Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hechingen

Beim Spendenlauf für Tiago in Hechingen kommen mehr als 30.000 Euro zusammen

22.12.2019

von HZ

Beim Spendenlauf für Tiago in Hechingen kommen mehr als 30.000 Euro zusammen

© Michael Tschek

Feuerwehrleute aus Bisingen liefen, wie ihre Kollegen aus Hechingen, in voller Montur mit.

Rund 700 Läufer, mehr als 6600 Kilometer: Das ist das Ergebnis des Spendenlaufes zu Gunsten des kleinen Tiago im Weiherstadion Hechingen.

Noch bevor der Startschuss am Samstag um kurz nach 11 Uhr fiel, war der Andrang ungebrochen groß. Vor der Anmeldung bildeten sich zeitweise solche Schlangen, dass das Helferpersonal kurzzeitig sogar verdoppelt werden musste, um Startnummern und Informationen zum Lauf rechtzeitig auszugeben. Mit Erfolg, wie sich am Ende des Tages herausstellen sollte:

Bareinnahmen und Schecks von Firmen und Vereinen

Die aufgestellten Spendenkassen füllten sich stetig. Schlussendlich kamen Bareinnahmen von rund 22 000 Euro zusammen, die dem Spendenkonto des kleinen Tiago bei der Deutschen Muskelstiftung e.V. zu 100 Prozent zufließen werden. Zusammen mit den Spendenchecks, die im Laufe des Tages von Vereinen und Firmen überreicht wurden, summiert sich das Spendenvolumen dieses einen Lauftages somit auf mehr als 30 000 Euro.

Familie des kleinen Tiago wird mit Applaus empfangen

Schon am Anfang der Veranstaltung zeigten sich Organisatoren Carsten Heinz und Denise Bernard mit helfender Hand Ingo Kolodzey begeistert von der sich abzeichnenden Resonanz bei den Besuchern. Entsprechend gerührt war Heinz, als sich beim offiziellen Startschuss zig Läufer hinter der Linie versammelten, um die Familie des kleinen Tiago zu empfangen und mit einem herzlichen Applaus zu begrüßen.

Die erste Runde drehen die Eltern mit Tiago im Buggy

Die Familie ließ es sich auch nicht nehmen, die erste Runde – Tiago im Buggy – mit den drei Organisatoren an der Spitze anzuführen. Danach bestaunte Tiago sichtlich neugierig von der Tribüne aus das Geschehen auf der Laufbahn. Denn was es dort zu sehen gab, begeisterte nicht nur ihn:

Egal ob Spitzenathleten wie Timo Zeiler und Andreas Schindler, Top-Laufgruppen wie das Albside Running Team oder die LG Steinlach-Zollern, Familien mit Babyjogger und Kinderwägen oder Kinder selbst – alle machten mit und sammelten fleißig eine Runde nach der anderen. Neben den Schnorchel-Huaschtern, die mit Weihnachtsmützen und Blasmusik ihren Lauf absolvierten, beeindruckten auch die insgesamt zwei Feuerwehr-Gruppen aus Hechingen und Bisingen, die in voller Montur – darunter sogar vier Läufer mit Atemschutzgeräten – zum Spendenlauf antraten.

Freude über diese große Welle der Hilfsbereitschaft

Auf rund 1000 Besucher können die Veranstalter Carsten Heinz und Denise Bernard zurückblicken und freuen sich über den riesigen Erfolg und die große Welle an Hilfsbereitschaft, die der Spendenlauf für Tiago ausgelöst hat. Auch Ingo Kolodzey, der maßgeblich bei der Organisation mitgewirkt und zig Helfer und Sponsoren für den großen Tag mobilisiert hatte, sprach von Gänsehaut-Momenten und einer unglaublichen Atmosphäre.

Dank an alle Läufer und Helfer, Spender und Sponsoren

Ein herzlicher Dank geht von den Veranstaltern nicht nur an die zahlreichen Läufer und Helfer, sondern auch an die vielen Sponsoren, Vereine und Firmen, die sich wirklich ins Zeug gelegt haben. Mit dem großen Spendencheck, der in den kommenden Tagen offiziell überreicht werden soll, landet so in diesem Jahr ein besonderes Weihnachtsgeschenk unterm Tannenbaum des kleinen Tiago – und leistet vielleicht doch noch einen entscheidenden Beitrag zum größten Weihnachtswunsch der Familie aus Binsdorf.

Diesen Artikel teilen: