Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Winterlingen

Bauarbeiten auf der B 463 bei Straßberg und Winterlingen gehen in die nächste Runde

12.06.2019

von Pressemitteilung des Regierungspräsidiums

Bauarbeiten auf der B 463 bei Straßberg und Winterlingen gehen in die nächste Runde

© Volker Schweizer

Die Bauarbeiten auf der B 463 gehen laut Regierungspräsidium zügig voran.

Am Freitag erfolgt der Startschuss für den zweiten Bauabschnitt, der bis Ende Juni planmäßig fertiggestellt sein soll. Die Umleitungen im Überblick.

Seit Mitte Mai lässt das Regierungspräsidium Tübingen auf einer Länge von rund viereinhalb Kilometern den schadhaften Fahrbahnbelag der B 463 zwischen der Einmündung zur L 453 bei Straßberg und dem Anschluss zur L 449 bei Winterlingen erneuern. Die Arbeiten kommen laut Pressemitteilung gut voran. Der Bauabschnitt zwischen der Einmündung zur L 453 bei Straßberg und der Einmündung zur L 415 bei Winterlingen könne bis Ende Juni planmäßig fertiggestellt werden.

Viele Umleitungen

Am Freitag erfolgt der Startschuss für den zweiten Bauabschnitt. Während der Arbeiten ist die B 463 bis über den Einmündungsbereich zum Anschlussast zur L 449 bei Winterlingen für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung in Fahrtrichtung Sigmaringen erfolgt bis Winterlingen weiterhin über folgende Stationen: L 453 – Straßberg – Kaiseringen – K 7173 – Winterlingen – L 449. In der Fortführung wird der Verkehr über die K 7174, Benzingen, die K 8202, Veringendorf und die B 32 geleitet. In Fahrtrichtung Balingen erfolgt die Umleitung über die B 32, Veringendorf, die K 8202, die K 7174, Benzingen, die L 449 und Winterlingen.

Freie Fahrt in Richtung Balingen

Zu Beginn der zweiten Bauphase bleibt die Umleitung ab Winterlingen in Fahrtrichtung Balingen wie bisher über Winterlingen, die L 449, Bitz, die L 448, Ebingen und die L 360 bestehen. Nach Fertigstellung der parallel laufenden Baumaßnahme in der Ortsdurchfahrt von Ebingen, voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche, wird die Umleitung ab Winterlingen in Fahrtrichtung Balingen über die Römerstraße und die L 415 zum westlichen Anschluss der B 463 fortgeführt. Ab diesem Zeitpunkt ist die B 463 in Fahrtrichtung Balingen für den Verkehr freigegeben. Die Gegenrichtung in diesem Abschnitt bleibt noch für Restarbeiten gesperrt.

Kosten: rund 1,9 Millionen Euro

Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, ist die gesamte Baumaßnahme bis Ende Juni abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,9 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. Mit der Bauüberwachung vor Ort ist das Straßenbauamt des Zollernalbkreises beauftragt.

Diesen Artikel teilen: