Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Basketball

Basketball-Bezirksliga: Falcons fordern Primus

04.10.2019

Von Daniel Drach

Basketball-Bezirksliga: Falcons fordern Primus

© Moschkon

Die Basketballer der TSG Balingen wollen im zweiten Rundenspiel den ersten Sieg einfahren.

Im ersten Heimspiel der Saison erwartet die Balingen Falcons direkt ein Schwergewicht. Der ambitionierte Tabellenführer aus Holzgerlingen reist an.

Während die Balinger Falcons ihr Auftaktspiel verloren, hat der Gegner direkt ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Dementsprechend sind die Eyachstädter am Sonntag (16 Uhr) nur Außenseiter.

In der Balinger Kreissporthalle sind die Rollen klar verteilt. Zwar schlossen die beiden Kontrahenten in der Vorsaison als Tabellennachbarn ab – Holzgerlingen wurde Zweiter, Balingen Dritter – doch zwischen den Spielzeiten hat sich einiges am Kräfteverhältnis getan.

Schwierige Vorzeichen

So mussten die Falcons einige schwerwiegende Abgänge verkraften und versuchen, diese mit Nachwuchsspielern aus der eigenen Jugend zu kompensieren. Indes hat der amtierende Vizemeister nicht unwesentlich nachgerüstet.

So hat auch der hart erkämpfte 88:80-Heimsieg der Falcons im jüngsten Aufeinandertreffen Mitte Februar nur noch wenig Aussagekraft – auch auswärts konnte sich Balingen mit 75:72 gegen die Dynamites durchsetzen.

Verpasster Aufstieg

Dennoch landeten die Holzgerlinger letztlich mit zwei Punkten mehr auf dem zweiten Rang des Abschlussklassements und durften so an der Aufstiegsrelegation teilnehmen. Dabei verpassten sie den Sprung in die Landesliga nur denkbar knapp, unterlagen BBU 01 Ulm 3 im entscheidenden Spiel erst nach Verlängerung mit 82:83. Die Dynamites haben Blut geleckt, wollen den Aufstieg nun realisieren.

Das Team um die beiden Spielertrainer Christoph Reza und Florian Wolf ist im Kern zusammengeblieben. Zudem kehrt mit Dominik Keller nach Verletzung ein Hoffnungsträger auf der Center-Position zurück. Darüber hinaus haben sich die Holzgerlinger mit vier Neuzugängen verstärkt. Unter anderem kam Manuel Mayer vom Landesligisten SV Böblingen.

Überzeugender Auftakt

Wie stark die neu formierten Dynamites sind, bekam am ersten Spieltag KKK Haiterbach 2 zu spüren. Vor heimischer Kulisse führte der nächsten Falcons-Gegner bereits nach dem ersten Viertel mit 32:7 und kannte auch in der Folge keine Gnade mit dem überforderten Kontrahenten. Letztlich stand ein überaus deutlicher 106:40–Auftaktsieg zu Buche.

Dabei punkteten gleich fünf Spieler zweistellig, Dominik Augustin war mit 28 Punkten und sieben verwandelten Dreiern Topscorer. Auf den Scharfschützen müssen sich die Balinger besonders einstellen, allerdings verfügen die morgigen Gäste auch über einen breiten und ausgeglichenen Kader.

Dezimiert ohne Chance

Die Falken hatten am ersten Spieltag ebenfalls einen sehr erfolgreichen Werfer. Der reaktivierte Johannes Kaiser steuerte 26 Zähler bei, letztlich mussten sich die Balinger dem SV Pfrondorf in der Fremde jedoch mit 59:72 geschlagen geben. Mit lediglich einem Acht-Mann-Kader – darunter drei Jugendspieler – war letztlich nichts zu holen.

Nun soll es im ersten Heimspiel besser werden, doch die Aufgabe ist noch ein Stück schwerer als in der Vorwoche. Immerhin ist mit Simon Nestle eine erfahrene Stütze zurück im Falcons-Aufgebot, welcher vor Wochenfrist urlaubsbedingt noch fehlte. Dennoch benötigt es eine deutliche Leistungssteigerung, um den Heimsieg gegen Holzgerlingen von vor acht Monaten zu wiederholen.

Diesen Artikel teilen: