Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Balingen sprüht vor kreativer Energie: Pascal Gührs sichert sich den ersten Platz

03.10.2019

Von Jennifer Dillmann

Balingen sprüht vor kreativer Energie: Pascal Gührs sichert sich den ersten Platz

© Jennifer Dillmann

Die Bestplatzierten mit den Veranstaltern und dem prämierten Stromkasten.

„Balingen entwickelt sich zur Hauptstadt des Graffiti“, so Oberbürgermeister Helmut Reitemann. Inzwischen zählt die Stadt über 140 Stromkästen, die ein kunterbuntes Erscheinungsbild erhalten haben.

Initiiert wurde die Aktion vom Verein „Freiraum“, während die Stadtwerke das Projekt tragen. „Kunst zieht sich immer weiter zurück in Museen und Ausstellungen, wir bieten dagegen eine öffentliche Plattform“, begrüßte Bernhard Jung die Gäste in Weilstetten. Dieses Jahr wurde erstmals ein Wettbewerb zum Thema „Energie“ ausgeschrieben.

Micky Maus trifft Michelangelo

Den ersten Platz sicherte sich Pascal Gührs. In seinem Werk wird eine von unzähligen Lastern befallene Micky Maus von Michelangelo befreit. Gührs kommentierte: „Wenn wir unsere Laster und schlechten Gewohnheiten fallen lassen, haben wir plötzlich viel mehr Energie, um etwas bewirken zu können.“ Sein Motiv findet sich außerdem auf seiner Lederjacke. Bei den Bewohnern der Tieringer Straße in Weilstetten kam sein Werk so gut an, dass sie ihn baten, auch noch die Rückseite des Kastens zu verschönern.

Energie in Blautönen

Die Zweitplatzierte Andrea Schäfer alias Tia Samira ist Kunstlehrerin. Sie setzte das Konzept „Energie“ in ruhigen Blautönen um. „Energie ist nicht immer elektrisierend und aufregend“, eröffnete sie, „Sie kommt vor allem aus der Ruhe.“ In Hinblick auf die Gartenschau 2023 bemerkte Peter Blechmann: „Schön, dass Energie und Freundlichkeit unsere Gäste begrüßen wird.“

Diesen Artikel teilen: