Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radsport

Baden-Württembergische Meisterschaften der Kunstradfahrer: Steinhilber verfehlt Zielsetzung

27.07.2020

Von Larissa Bühler

Baden-Württembergische Meisterschaften der Kunstradfahrer: Steinhilber verfehlt Zielsetzung

© Moschkon

Caarina Steinhilber wurde Fünfte in Ravensburg.

Bei den baden-württembergischen Meisterschaften lief es für Carina Steinhilber nicht ganz rund.

Eigentlich hätte Max Maute am vergangenen Wochenende gute Chancen gehabt, sich den baden-württembergischen Meistertitel zu sichern. Doch der Kunstradfahrer des RSV Tailfingen verzichtete am Sonntag auf den Start bei den Wettkämpfen in Ravensburg.

Eine Sprunggelenksverletzung bremst Maute nun schon seit einigen Wochen aus – so auch am Wochenende. „Wir haben am Donnerstag noch zweimal trainiert, um auszuloten was geht“, berichtet Trainer und Vater Dieter Maute. „Aber es waren noch zu viele Übungen die nur schwierig oder gar nicht machbar waren. Da haben wir gesagt, dass wir verzichten – auch um eine weitere Verletzung zu vermeiden.“ Am Wochenende wartet nun ein Lehrgang der Nationalmannschaft. Eventuell wird Maute rechtzeitig dafür fit.

Abzüge für Steinhilber

Als einzige Tailfingerin war damit am vergangenen Wochenende Carina Steinhilber in Ravensburg im Einsatz. Mit dem fünften Platz waren Steinhilber und ihr Trainer durchaus zufrieden – mit der Punktzahl allerdings nicht. Mit letztlich 126,28 Zählern verfehlte die Tailfingerin ihr selbstgestecktes Ziel von mindestens 140 Punkten deutlich. „Carina hat drei Fehler gemacht, die dann auch Auswirkungen auf die nachfolgenden Übungen hatten“, richtet Maute. Nach einem Absteiger und einem Fehler beim Übergang kam die Tailfingerin letztlich in zeitliche Schwierigkeiten. „Es war bei ihr wie bei vielen anderen auch: Die Sicherheit hat gefehlt“, so Dieter Maute.

Das überrascht nicht, schließlich war am Sonntag eine lange Wettkampfpause zu Ende gegangen. „Das hat schon Auswirkungen“, betont Maute. In Ravensburg lief unter strengen Hygienerichtlinien vieles anders, Zuschauer waren nicht erlaubt. „Insgesamt hat diesbezüglich alles gut funktioniert“, so der RSV-Trainer.

Diesen Artikel teilen: