Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hechingen, Grosselfingen

Auto überschlägt sich bei Weilheim: 19-Jährige kommt mit dem Hubschrauber in die Klinik

18.04.2020

von Polizei

Auto überschlägt sich bei Weilheim: 19-Jährige kommt mit dem Hubschrauber in die Klinik

© Benno Haile

Die 19-jährige Autofahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. (Symbolfoto)

Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von 90.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der am Samstagmittag zwischen Weilheim und Grosselfingen passiert ist.

Gegen 12.50 Uhr befuhr die 19-jährige Lenkerin eines Audi die Kreisstraße 7164 von Grosselfingen kommend in Richtung Hechingen-Weilheim.

Wie die Polizei mitteilt, kam das Fahrzeug kurz vor dem Weilheimer Ortseingang in einer Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich an der dortigen Böschung und blieb auf dem Dach liegen.

Fahrerin kommt mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik

Die Fahrerin und ihr 20-jähriger Beifahrer konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Die Lenkerin erlitt beim Unfall schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Ihr Beifahrer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem neuwertigen Unfallfahrzeug entstand Totalschaden von rund 90.000 Euro. Es musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Während der knapp zweistündigen Unfallaufnahme durch den Verkehrsdienst Balingen musste die Kreisstraße komplett gesperrt werden. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Diesen Artikel teilen: