Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Auto von 80-Jähriger wird ausgehebelt: Vollsperrung der B463 zwischen Dürrwangen und Laufen

22.07.2020

Von Pascal Tonnemacher

Auto von 80-Jähriger wird ausgehebelt: Vollsperrung der B463 zwischen Dürrwangen und Laufen

© Pascal Tonnemacher

Dieses Auto ist aus bislang unbekannter Ursache von der B463 zwischen Dürrwangen und Laufen abgekommen, hat sich überschlagen und ist seitlich liegen geblieben.

Am Mittwochmittag ist gegen 12 Uhr das Auto einer 80-Jähriger auf der Bundesstraße 463 auf die Gegenfahrbahn geraten, ausgehebelt worden und seitlich bis an einen Baum geschlittert. Der Verkehr staute sich nach der Vollsperrung zwischen Dürrwangen und Laufen.

Eine 80-Jährige ist mit ihrem Ford am Mittwochmittag aus bislang unbekannter Ursache auf der Höhe eines Parkplatzes zwischen Dürrwangen und Laufen auf die Gegenfahrbahn der B463 geraten.

Eine in Richtung Balingen fahrende, 20 Jahre alte VW-Fahrerin musste daher laut Polizei nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Auto wird ausgehebelt

Nach dem Passieren des VW, mit dem es zu keiner Kollision kam, fuhr der Ford weiter nach links in einen parallel verlaufenden Entwässerungsgraben.

Dort wurde der Wagen laut Polizei von einem Findling ausgehebelt, kippte auf die Seite und schlitterte über eine angrenzende Parkplatzfläche. Dort wurde der Ford schließlich von einem massiven Baum gestoppt.

Die schwer verletzte 80-jährige Seniorin wurde durch die Rettungs- und Einsatzkräfte aus ihrem Fahrzeug geborgen und nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert.

Feuerwehr stellt Brandschutz sicher

Die Balinger Feuerwehr stellte vor Ort den Brandschutz sicher, bis der Abschlepper eintraf, der sich um das überschlagene Auto mit Totalschaden kümmern musste.

Es waren stressige Mittagsstunden für die Balinger Feuerwehr: Denn parallel war die Frommerner Abteilung bei der Firma Narr im Frommerner Gewerbegebiet wegen eines Schwelbrands im Einsatz. Zudem musste die Balinger Feuerwehr bei einem Türnotfall in Frommern helfen.

Verkehr wird örtlich umgeleitet

Der betroffene Streckenabschnitt war bis zirka 13 Uhr komplett gesperrt, was zu entsprechenden Rückstaus in beide Richtungen führte. Danach konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Gegen 13.45 Uhr war die Unfallaufnahme abgeschlossen und die Bundesstraße wieder ohne Behinderungen befahrbar.

Diesen Artikel teilen: