Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Aufatmen bei der TSG: Marc Pettenkofer bleibt dem Balinger Regionalligisten erhalten

23.06.2020

Von Marcel Schlegel

Aufatmen bei der TSG: Marc Pettenkofer bleibt dem Balinger Regionalligisten erhalten

© Moschkon

Marc Pettenkofer stürmt auch weiterhin für die Regionalliga-Mannschaft der TSG Balingen.

Das Warten ist vorüber, die Entscheidung fix: Marc Pettenkofer wird auch in der kommenden Regionalliga-Saison das Trikot der TSG Balingen tragen.

Der Leistungsträger war vor gut einem Monat kurz vor dem Absprung gewesen, hatte dann um Bedenkzeit gebeten und sich nun dazu entschlossen, in Balingen noch ein Jahr dranzuhängen. Das gab Jan Lindenmair, der Geschäftsführer des Kreisstadtklubs, am Dienstag bekannt. Pettenkofer besitzt in Balingen einen ohnehin laufenden Vertrag, der aber offenbar eine Klausel enthält, die ihm im Falle einer beruflichen Veränderung einen Ausstieg ermöglichen würde.

Und diese Veränderung steht bei „Pette“ nun an: Sein Plan sei es ursprünglich gewesen, nach Ende des Business-Masterstudiums, also voraussichtlich im Herbst, ins Familienunternehmen in Tübingen und Rottenburg einzusteigen und deshalb den Leistungsfußball aufzugeben, sagt der in Wurmlingen wohnhafte Tempospieler, der in der zurückliegenden Saison mit Verletzungen zu kämpfen hatte. „Regionalliga-Fußball und ein solcher Vollzeit-Job – das ist sehr schwer zu verbinden“, so der gebürtige Tübinger.

Verein setzt sich für Verbleib ein

Nach einigen Gespräche im Betrieb sowie mit zahlreichen Balingern und nach „schlaflosen Nächten“ nun das Pro zur TSG, das Pettenkofer wie folgt begründet: Die Mitspieler hätten sich enorm um seinen Verbleib bemüht, „auch der Verein hat sich sehr eingesetzt“.

Diesen Artikel teilen: