Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Optik Metzger
Balingen

Auf die Räder, fertig, los: Balingen macht beim Stadtradeln mit und sucht motivierte Biker

21.06.2019

Von Lydia Wania-Dreher

Auf die Räder, fertig, los: Balingen macht beim Stadtradeln mit und sucht motivierte Biker

© Lydia Wania-Dreher

Balingen macht bei der Aktion Stadtradeln mit.

Das Fahrrad – ein Null-Emissions-Fahrzeug – steht im Mittelpunkt der Aktion: Vom 1. bis zum 21. Juli macht Balingen beim Stadtradeln mit. Jeder auf dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer zählt und fließt in ein bundesweites Ranking mit ein.

Jeder kann etwas für den Klimaschutz tun. Dieser Meinung sind auch die Mitglieder des europaweiten Klima-Bündnisses, die zum wiederholten Mal das Stadtradeln organisieren.

Das Ziel der Kampagne: In ganz Deutschland sollen Menschen für das Radfahren – und somit für ein Fortbewegungsmittel ganz ohne Emissionen – begeistert werden. Auch die Stadt Balingen ist in diesem Jahr, ebenso wie der Zollernalbkreis, mit von der Partie.

21 Tage steht das Fahrrad im Mittelpunkt

Im Aktionszeitraum vom 1. bis zum 21. Juli sollen möglichst viele Menschen das Auto stehen lassen und mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zur Schule radeln. Damit soll nicht nur ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden, sondern auch das Thema Radförderung in den Fokus gerückt werden.

Jeder der in Balingen wohnt oder arbeitet, kann mitmachen und sich auf der Internetseite stadtradeln.de/balingen registrieren. Dann zählt jeder mit dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer.

Und weil Bewegung gemeinsam mehr Spaß macht, kann man sich auch als Team anmelden. Besonders angesprochen sind dabei alle Unternehmen. „Zur Arbeit zu radeln, fördert nicht nur die Gesundheit, sondern sorgt auch für ein angenehmes Betriebsklima und reduziert den ökologischen Fußabdruck“, heißt es von Seiten der Veranstalter. Die fleißigsten Radler werden im Herbst im Landratsamt geehrt und erhalten einen Preis.

Außerdem gibt es ein bundesweites Ranking. Dabei wird ersichtlich, wie fleißig die Balinger im Vergleich zu den Einwohnern anderer Städte geradelt sind.

Bisher sind noch keine Kommunalpolitiker registriert

Am Freitagnachmittag hatten sich erst 15 Radler für Balingen angemeldet. In der Nachbarstadt Geislingen sind bereits 105 Personen für die Aktion registriert. In beiden Gemeinden hat sich jedoch noch kein einziger Kommunalpolitiker für das Stadtradeln angemeldet.

Und gerade sie sind besonders gefragt: Laut Veranstalter sollen möglichst viele Mitglieder aus den Ortschaftsräten, dem Gemeinderat und dem Kreistag beteiligen. Sie sollen so hautnah miterleben, wie es ist, in ihrer Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein.

Die Kommunalpolitiker sollen dann aus ihren Erfahrungen heraus, gute und fundierte Entscheidungen in Sachen Radverkehr treffen können.

Diesen Artikel teilen: