Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schwenningen

Am Samstag startet in Schwenningen der Strohpark

04.09.2019

Von Wilfried Koch

Am Samstag startet in Schwenningen der Strohpark

© Wilfried Koch

Die Strohbinderinnen des Turnvereins Schwenningen werden von Gerhard Gölz unterstützt. Das Bild zeigt von links: stehend: Gudrun Steidle, Heidi Graf, Ulli Haug, Regina Eisemann, Elke Weber, Gerhard Gölz und Heidi Siber; sitzend: Anita Entreß, Doris Entreß, Beate Entreß, Sabine Wetterer und Paula Mauz.

Endlich wieder Strohparkzeit! Diesen Ausruf hört man derzeit landauf, landab auf dem Heuberg. Die Freiluftausstellung ist seit über zwei Jahrzehnten das besondere Markenzeichen der Gemeinde Schwenningen und der örtlichen Vereine.

Von Samstag, 7. September, bis Sonntag, 6. Oktober, dürfen sich die Besucher auf etwa 30 Strohfiguren freuen, darunter wieder ganz neue Ideen aus Stroh. Seit Wochen wurden von den meist erfahrenen Strohbindern in den Schuppen zunächst stabile Holz- oder Stahlunterbauten konstruiert, danach alles mit Stroh eingebunden und abschließend mit weiteren Utensilien verschönert.

Viele kulinarische Leckereien

HGV-Vorsitzender Steffen Löffler und der stellvertretende Bürgermeister Vinzenz Greber eröffnen die große Show am Samstag um 15 Uhr. Der Narrenverein bewirtet, DJ Alexander Steidle ist für die musikalische Unterhaltung zuständig. Am Sonntag stellt der Tennisclub das Bewirtungsteam. Ab 13.30 Uhr unterhält „Joschi, der Heubergtiger“ die Gäste. Die Bewirtung von Mittwoch bis Freitag liegt wieder in Händen der Heuberger Gaumenfreunde (Adlerwirt und Küchenmeister Martin Dannecker sowie Metzgermeister Frank Johann Bosch), die jeweils mittwochs und donnerstags ab 12 Uhr ein Mittagessen servieren. Freitags bieten die Gaumenfreunde kulinarische Leckereien an. An den Wochenenden sowie am 3. und 4. Oktober bewirten und unterhalten die Strohbinder der einzelnen Vereine und Gruppen die Besucher.

Blasmusik und Chorgesang

Das große Festzelt wurde am Dienstagabend neben der Heuberghalle aufgestellt und bietet Platz für 300 Gäste. Vor dem Zelt sind Sitzplätze für weitere 500 Gäste vorbereitet. An 13 Tagen bieten die Gaumenfreunde oder die Strohbinder Live-Musik an. Auftreten werden Musikkapellen und Chöre der Region wie die Heuberg-Rangers, die Musikvereine aus Obernheim, Veringendorf, Krumbach und Schwenningen, die Hohenzollernmusikanten, die Hartheimer Oldies, die AH-Musik Reiß-Aus aus Frohnstetten, die Gruppe Holzschlagblech, das Heuberger Musik-Duo Arnold und Peter, Alleinunterhalter Joschi, das Kreisseniorenblasorchester des Landkreises Sigmaringen, das Kreis-Senioren-Orchester Zollernalb, der Männergesangverein „Eintracht“ Schwenningen oder der Feuerwehrchor der Raumschaft Balingen.

Führungen sind möglich

Es gibt auch wieder Führungen über den Strohpark, die Emil Laschinger, Telefon: 07579 9335840, anbietet. Auch haben sich wieder viele Busgesellschaften angemeldet. Weitere Informationen auf strohpark-schwenningen.de Die Strohfiguren werden dieses Jahr von Frank Richter – er hat den Flyer für den Strohpark erstellt – und seiner Frau sowie von Mitgliedern der Bergwacht Oberes Donautal bewertet.

Diesen Artikel teilen: