Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Alle Beteiligten profitieren: bestform aus Albstadt hat neues Bonuskarten-Projekt realisiert

09.05.2020

Von Jasmin Alber

Alle Beteiligten profitieren: bestform aus Albstadt hat neues Bonuskarten-Projekt realisiert

© Frank Luger

Michael Maute und Thomas Böhler, Inhaber des Fitnessstudios bestform in Albstadt.

Das Albstädter Fitnessstudio bestform nutzt die Krise, um ein Projekt zu realisieren: die „bestform X-cellence card“. Es geht dabei darum, den Zusammenhalt in der Region zu stärken.

Schon längere Zeit habe man ein Vorhaben mit der und für die regionale Wirtschaft geplant, informiert Michael Maute, einer der Inhaber des bestform-Fitnessstudios in Albstadt.

In der Corona-Krise, die Händler, Handwerker und Dienstleister ebenso wie das Fitnessstudio durch die angeordneten Schließungen betroffen hat, wurde das Projekt „bestform X-cellence card – gemeinsam stark in Albstadt“ nun konkretisiert. Auch wenn Schritt für Schritt Lockerungen beschlossen wurden und werden, hat die Krise Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft.

Zahlreiche Unternehmen in Albstadt angeschrieben

Schon lange vor Corona boomte bereits der Online-Handel und Discounter sicherten sich immer mehr Marktanteile zulasten des regionalen Einzelhandels und der Qualitätsanbieter, heißt es in einem Schreiben, das bestform an zahlreiche Einzelhändler, Restaurants und Handwerksbetriebe verschickt hat.

Die vergangenen Wochen haben den Onlinehändlern noch weiter in die Karten gespielt. Passend also, dass sich Michael Maute mit Team auf die Fahnen geschrieben hat, mit der „X-cellence card“ den Zusammenhalt in der Region zu stärken.

Konzept, bei dem alle Beteiligten profitieren

Die Idee: Alle Mitglieder des Fitnessstudios erhalten gratis die Karte. Auch eine App ergänzt dieses Angebot. Karteninhaber, also die Mitglieder, erhalten bei ausgewählten Kooperationspartnern Rabatte oder sonstige Vorteile. Die Netzwerkpartner wiederum erhalten neben der Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen, Werbefläche von bestform – sei es in der App, im Studio, per Verlinkung oder im firmeneigenen Magazin.

„Unser Vorteil ist schlichtweg, dass durch die vergünstigten Einkäufe nahezu die Kosten für die Mitgliedschaft gedeckt sein können“, veranschaulicht Maute. So könne Training für alle ermöglicht werden – sobald die Fitnessstudios eben wieder öffnen dürfen. So haben alle Beteiligten einen Nutzen von der „X-cellence card“. Bestehende Mitglieder profitieren ebenso wie neue Mitglieder.

Das Fitnessstudio selbst sieht das Potenzial, dass die Mitgliedschaft noch mehr an Wert gewinnt, wie Maute erläutert. Es handele sich, so der Diplom-Fitnessökonom im Gespräch mit der Redaktion, also um eine Konstellation, von der jeder profitiert: Mitglieder, hiesige Betriebe und das bestform-Studio selbst.

Jeder Netzwerkpartner bestimmt Höhe der Rabatte selbst

„Die Resonanz ist wirklich sehr gut“, lautet sein erstes Fazit. Betriebe der unterschiedlichsten Branchen machen mit. Vom Schreiner, Friseur und Bäcker über Optiker und Getränkehändler bis hin zu einer Apotheke – die Projektidee kommt an.

Maute betont, dass jedem Betrieb, der als Partner mitmacht, selbst überlassen ist, wie hoch die Rabattierung der Einkäufe oder sonstige Vergünstigungen für bestform-Mitglieder ist – ganz individuell, je nach Möglichkeiten und Marge der Firmen. Allein sollte gegeben sein, dass diese für die Kunden interessant und exklusiv sind. Darüber hinaus entstehen für die teilnehmenden Unternehmen keine Kosten.

Diesen Artikel teilen: