Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Albstädter OB Klaus Konzelmann verhängt sofortige Haushaltssperre

26.03.2020

von Pressemitteilung

Albstädter OB Klaus Konzelmann verhängt sofortige Haushaltssperre

© Dagmar Stuhrmann

Im Albstädter Rathaus reagiert die Verwaltungsspitze auf die besondere Lage: OB Konzelmann verhängt eine Haushaltssperre.

Angesichts zu erwartender Einbrüche hat sich die Albstädter Verwaltungsspitze für diese Vorsichtsmaßnahme entschieden. „Wir sind zwar noch im Plan“, heißt es, „aber wir gehen davon aus, dass im Laufe des Jahres die Steuereinnahmen einbrechen werden.“ Nur in begründeten Fällen, teilt die Stadt Albstadt mit, bestehe die Möglichkeit, die Sperre teilweise oder ganz aufzuheben, was insbesondere für den Bereich Investitionen gelte.

Aufgrund der Corona- Krise und dem zu erwartenden Einbruch der Weltwirtschaft haben sich Finanzbürgermeister Mall und Stadtkämmerer Pannewitz intensiv mit der weiteren Entwicklung der städtischen Finanzen beschäftigt. „Wir sind zwar noch im Plan“, so Bürgermeister Mall, „aber wir gehen davon aus, dass im Laufe des Jahres die Steuereinnahmen einbrechen werden.“

Stadt Albstadt erwartet Ausfälle

Ausfälle erwartet die Stadt auch bei den Gebühren und bei den anderen kommunalen Einnahmen. „Um für diesen Fall vorbereitet zu sein, haben wir Oberbürgermeister Konzelmann vorgeschlagen, eine sofortige Haushaltssperre zu verfügen“.

Stadträte und Mitarbeiter sind informiert

„Die Haushaltssperre so frühzeitig zu verfügen, halte ich für den richtigen Weg“, so OB Konzelmann. Die Stadträte und die Mitarbeiter seien über die Sperre informiert. „Mit der Haushaltssperre setzen wir auf Sicherheit“, so das Stadtoberhaupt. „Wir haben bei den Personalausgaben, bei den Sach- und Dienstleistungen, bei den sonstigen ordentlichen Aufwendungen und bei den Investitionen pauschale Sperren vorgenommen.“

OB Konzelmann: „Wir reagieren mit Augenmaß“

In begründeten Fällen bestehe die Möglichkeit, die Sperre teilweise oder ganz aufzuheben, was insbesondere für den Bereich Investitionen gelte. „Wir reagieren damit in dieser schwierigen Situation mit Augenmaß“, so der OB, Bürgermeister Mall und Stadtkämmerer Pannewitz unisono. „Und wir werden unsere Haushaltsplanung entsprechend der Entwicklung stetig anpassen.“

Diesen Artikel teilen: