Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Albstadt will die MTB-Weltcups ausrichten: Der Beschluss soll aber erst im Juni fallen

28.05.2020

Von Dagmar Stuhrmann

Albstadt will die MTB-Weltcups ausrichten: Der Beschluss soll aber erst im Juni fallen

© Holger Much

Der Gemeinderat setzte am Donnerstagabend ein positives Signal: Im Bullentäle soll bald wieder Leben in Form von Mountainbikern einkehren. Das Gremium steht hinter den MTB-Weltcups, die seit vielen Jahren in Tailfingen über die Bühne gehen und aus dem Albstädter Sportkalender nicht mehr wegzudenken sind.

Meinungsaustausch statt Entscheidung: In der Sitzung des Albstädter Gemeinderats wurde am Donnerstag viel über die Mountainbike-Weltcups geredet, einen Beschluss gab es jedoch nicht. Die Räte sind sich zwar einig, wollen aber noch warten. Man wolle ein „positives Signal“ setzen, die gesäten Früchte ernten, sich aber durch einen am Ende wieder zurückgenommenen SPD-Antrag auf sofortige Beschlussfassung aber nicht zu einem Beschluss drängen lassen. Auch in finanziell unsicheren Zeiten sollen die Events jedoch das Image der Radsportstadt weiter stärken.

Die lange Debatte in der Ebinger Festhalle, wo der Albstädter Gemeinderat am Donnerstag nach einer coronabedingten zweimonatigen Zwangspause mit genügend Abstand tagte, endete nach gut eineinhalb Stunden ohne Entscheidung. Und das war von der Stadtverwaltung auch genauso beabsichtigt: Meinungsaustausch statt Beschluss lautetet die Devise. Gemeinderat will mehr ZahlenObwohl sich alle einig waren, ...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: