Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Absage an Balinger Großsporthalle: Politiker und HBW-Verantwortliche lecken ihre Wunden

21.11.2019

Von Klaus Irion, Von Daniel Drach

Absage an Balinger Großsporthalle: Politiker und HBW-Verantwortliche lecken ihre Wunden

© Daniel Drach

Groß war die Ernüchterung bei den Mitgliedern des HBW-Stammvereins ob der verpassten Chance, die Großsporthalle bauen zu können.

Schluss, aus, vorbei: Das war es dann wohl mit dem (zeitnahen) Bau einer Großsporthalle in Balingen für den Handball-Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten. Auf die für alle Beteiligten enttäuschende Nachricht zu Beginn der Woche folgte die Frage, was konkret schiefgelaufen ist in Stuttgart. Der Versuch einer Antwort.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Professor Wolfgang Reinhart, und der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Tobias Wald, sind zufrieden mit den Ergebnissen für den Doppelhaushalt 2020/21 des Landes Baden-Württemberg. In einer Pressemitteilung ließen sie diese Woche verlauten: „Dieser Doppelhaushalt wird ein Haushalt der Verantwortung und Klarheit.“CDU-Fraktion mit Haushalt zufrieden...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: