Meßstetten

70 Jahre Roth Raumausstattung

03.05.2024

Von Ralph Conzelmann

70 Jahre Roth Raumausstattung

© Ralph Conzelmann

Roth Raumausstattung in Meßstetten feiert Jubiläum.

Sieben Jahrzehnte müssen mit den Kunden gefeiert werden: 70 Tage lang gewährt die Raumausstattung Roth in Meßstetten einen 20-prozentigen Rabatt.

Der Aktions-Nachlass zum 70-jährigen Firmenbestehen richtet sich an alle und jeden, der die Dienstleistungspalette im Meßstetter Fachgeschäft in der Konradstraße 1 samt Material beansprucht und ist ab sofort gültig.

Das Portfolio der Raumausstattung Roth reicht von Gardinen über Bodenbeläge bis hin zu Tapeten, Sonnenschutz und Polsterarbeiten.

Insbesondere Bodenbeläge werden stark nachgefragt, berichten die Geschäftsinhaber Gerhard und Heidi Roth. Sie verkaufen und verbauen inzwischen viele Böden aus Vinyl. Doch bietet man weiterhin klassische Teppiche an und verlegt und renoviert auch Parkett. Daneben nimmt der Sonnenschutz samt Markisen, Jalousien, Plissees und Rollos einen großen Raum ein, ebenso die Arbeiten an Polstermöbeln und das fachmännisch ausgeführte Tapezieren, das traditionell zum Beruf des Raumaustatters dazu gehört.

Neben dem Material und der Ausführung der Arbeiten ist den Firmeninhabern und ihrer Belegschaft eine eingehende Beratung wichtig. „Wir klären über Form und Farbe, Funktion und Material auf“, sagt Gerhard Roth.

Primär arbeitet man für viele Privatkunden, die in ihrem eigenen Heim wohnen – ab und an werden die Raumausstatter auch zu Neubauten gerufen. Speziell in Sachen Renovierung und Änderungen sind die Meßstetter gefragt; so lassen selbst Mitbewerber ihre Gardinen auf den Höhen des Heubergs nähen.

Die eigene Werkstatt ist das Herzstück und der Nabel der Raumausstattung Roth, welche von Erich und Hilde Roth ab 1954 sukzessive aufgebaut wurde.

Nach dem plötzlichen Tod des Vaters übernahm Gerhard Roth 1974 zunächst mit seiner Mutter den Betrieb, damals als frisch gebackener Geselle. 1979 war Roth der jüngste Handwerksmeister in der Region und trat 1981 die komplette Firmennachfolge mit seiner Ehefrau Heidi an.

Schon zu Beginn der Unternehmensgeschichte waren die Roths in der Konradstraße 1 zuhause, das dortige, frühere Bauernhaus musste in späteren Jahren dem Zeitgeist und damit dem heutigen Gebäude samt großzügiger Ausstellung weichen.

Obgleich Gerhard und Heidi Roth keine direkten Nachfolger in petto haben – die Kinder haben sich beruflich erfolgreich anderweitig orientiert – läuft der Betrieb mit der bewährten Mitarbeiter-Mann- und Frauschaft unverändert weiter. Die Inhaber versuchen dabei etwas kürzer zu treten und die Verantwortung und das operative Geschäft nach und nach den führenden Mitarbeitern abzugeben. Doch zunächst feiern sie gemeinsam mit ihrer Kundschaft die ersten 70 Jahre ihres Unternehmens – und unmittelbar vor den Aktionswochen und einem internen Fest ihren 43. Hochzeitstag.

Karl Müller GmbH

Vorsorge-Center Jürgen Bolkart

Eppler & Wieland

Mattes & Ammann GmbH & Co.KG

Diesen Artikel teilen: