Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

60 Jahre DRK Meßstetten: Beim Herbstfest werden die Gründungsmitglieder geehrt

11.11.2019

Von Peter Franke

60 Jahre DRK Meßstetten: Beim Herbstfest werden die Gründungsmitglieder geehrt

© Peter Franke

Beim Herbstfest der DRK-Ortsgruppe Meßstetten wurden die Gründungsmitglieder geehrt. Das Bild zeigt von links: Karl-Heinz Kästle, Lore Ast, Manfred Roth, Manfred Roth und Vorsitzender Felix Steidle.

Die DRK-Ortsgruppe Meßstetten feierte am Sonntag im Rahmen ihres zweiten Herbstfestes auch das 60-jährige Vereinsbestehen.

Eigentlich hatten die Aktivitäten des Roten Kreuzes schon 1931 begonnen, nachdem Hermann Eppler in Ebingen zum Ersthelfer ausgebildet worden war. Aber erst im Jahr 1959 wurde die Ortsgruppe offiziell gegründet. Der Vorsitzende Felix Steidle freute sich unübersehbar über die volle Halle. Unter den Ehrengästen begrüßte er die stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter Sven Neher und Heike Rau sowie Bürgermeister Frank Schroft.

Musik und Tanz

Musik kennt offensichtlich kein Alter, was der eindruckvolle Auftritt des Kreisverband-Seniorenorchesters mit seiner flotten und kultivierten Blasmusik bewies. Joachim Bock dirigierte und Oswin Angst moderierte. Zum Festprogramm gehörten auch ein netter Tanz der Seniorengymnastik unter der Leitung von Waltraud Deufel aus Hartheim und ein Notfalleinsatz, nachgestellt vom Jugendrotkreuz. „Teens on fire“ aus Heinstetten gefielen mit ihrem Showtanz, den Heidi Quarleiter mit ihnen einstudiert hatte.

60 Jahre DRK Meßstetten: Beim Herbstfest werden die Gründungsmitglieder geehrt

© Peter Franke

Die Festhalle war bis auf den letzten Platz besetzt.

Wem das Fest alleine kein Gewinn war, der konnte Lose kaufen und einen der über 750 Preise ergattern. Kinder wurden unterhalten beim Basteln im Foyer und beim Backen von Waffeln.

Gründungsmitglieder geehrt

Der festliche Rahmen bot Gelegenheit für Felix Steidle, um besondere Angehörige seiner Ortsgruppe zu ehren: Sie waren mit der Gründung des Roten Kreuzes in Meßstetten als Mitglieder eingetragen worden, sind also 60 Jahre dabei. Karl-Heinz Kästle, Lore Ast, Manfred Roth und noch einmal Manfred Roth erhielten vom Vorsitzenden jeweils eine Urkunde für ihre außerordentlichen Verdienste. Außerdem wurden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt. „Ihnen ist es zu verdanken, dass es heute diese große, funktionsfähige und einsatzbereite Ortsgruppe gibt“, betonte Felix Steidle. Noch heute seien sie im Verein mit verschiedenen Aufgaben betraut.

Diesen Artikel teilen: