Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

5. Mafu-Cup: Reutlinger C-Junioren überzeugen mit 6:1-Finalsieg

10.02.2020

Von Matthias Zahner

5. Mafu-Cup: Reutlinger C-Junioren überzeugen mit 6:1-Finalsieg

© Moschkon

In der SparkassenArena lieferten sich die Jugendteams am Wochenende enge Duelle.

Der SV Heselwangen hat am Wochenende zahlreiche Nachwuchsfußballer in die Balinger SparkassenArena gelockt. Es ging bei insgesamt sieben Turnieren um die Sieger des 5. Mafu-Cups.

Den Titel bei den A-Junioren schnappte sich der TSV Frommern. Im Endspiel setzten sich die Schwarz-Gelben gegen die SG Vöhringen mit 4:3 durch. Rang drei ging an die SG Rangendingen/Grosselfingen, die sich im kleinen Finale gegen den FV Rot-Weiß Ebingen mit 4:0 behauptete.

Die Halbfinals waren zuvor eine klare Angelegenheit gewesen. Frommern bezwang Rangendingen/Grosselfingen mit 4:0 und Vöhringen besiegte Ebingen mit 4:1. Beide Finalisten hatten in ihren Vierergruppen eine souveräne Vorstellung abgeliefert und zogen mit neun Punkten in die Semifinals ein.

Reutlinger Halbfinale geht an den SSV

Weiter ging es mit dem C-Juniorenturnier, das der SSV Reutlingen gewann. Der Oberliga-Nachwuchs ließ bei seinem 6:1-Finalsieg der SG Hayingen keine Chance. Im Spiel um Platz drei hatte Ebingen gegen die Young Boys Reutlingen (Endstand: 0:2) das Nachsehen. Mit 1:0 hatte sowohl das Reutlinger Halbfinale als auch das der Spielgemeinschaft gegen Ebingen geendet. Insgesamt gingen acht Teams in zwei Gruppen an den Start.

Zehnmeterschießen bringt die Entscheidung

Bei den D-Junioren hieß der Sieger TSV Frommern, der im Finale gegen die SG Erzingen mit 4:3 nach Zehnmeterschießen die Oberhand behielt. Dritter wurde Ebingen; die Rot-Weißen fuhren im kleinen Finale einen 6:3-Sieg gegen den SC Pfullendorf ein. Bei den D-Junioren – acht Mannschaften mischten insgesamt mit – waren die beiden Gruppenersten direkt ins Endspiel eingezogen.

Balingen 2 holt E-Juniorentitel

Bei den E-Junioren streckte die TSG Balingen 2 den Siegerpokal in die Luft. Der Regionalliga-Nachwuchs rang den SV Vaihingen im Finale mit 3:0 nieder – beide Teams hatten in ihren Gruppen den ersten Rang belegt. Der FSV Waiblingen wurde nach dem 3:2-Sieg gegen die erste Balinger Mannschaft Dritter.

Heselwangn wird Vierter

Der Sieg bei den B-Junioren ging durch einen 4:2-Finalerfolg gegen den SC Tuttlingen an den VfL Pfullingen. Das erste Team des Gastgebers musste sich mit Rang vier begnügen, unterlag dem SV Tuningen mit 1:4.

Zwei F-Juniorenturniere

Zwei F-Jugendturniere gingen am Sonntag über die Bühne. Der SC Urbach sicherte sich morgens den Pokal, gewann gegen Heselwangen das Finale mit 2:0. Bei einem weiteren Turnier derselben Altersklasse war der FC Steinhofen im Endspiel gegen Ebingen mit 3:2 erfolgreich. Den Schluss bildete ein Bambini-Spielfest. „Wir blicken auf ein tolles Turnier – und hoffen, dieses im nächsten Jahr wieder stattfinden zu lassen“, resümierte Roberto Marzio, Jugendleiter des SV Helselwangen.

Diesen Artikel teilen: