Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

2500 Hästräger treiben beim 23. Balinger Fackelumzug ihr Unwesen in der Innenstadt

14.02.2020

Von Benjamin Rebstock

2500 Hästräger treiben beim 23. Balinger Fackelumzug ihr Unwesen in der Innenstadt

© Roland Beck

Die Balinger Feuerhexen und die Balinger Loable veranstalten zusammen den 23. Fackelumzug (Archivfoto).

Am Samstagabend ist es wieder soweit: Hexen, Trolle, Teufel, Urviecher und Hansele ziehen durch die Balinger Innenstadt und treiben dort allerlei Schabernack. 72 Gruppen, das sind rund 2500 Hästräger, sind beim 23. Balinger Fackelumzug mit dabei.

Neben altbekannten Gruppen wie beispielsweise der Narrhalla Ringingen, dem Narrenverein Gruol und den Schwarzhexen Albstadt, die regelmäßig in Balingen durch die Gassen ziehen, haben auch neue Zünfte ihr Kommen zugesagt.

So nehmen beispielsweise die Karnevalsgesellschaft Lachatrapper Dornstadt oder der Narrenbund Neuhausen/Fildern zum ersten Mal am Nachtumzug in Balingen teil.

Aufstellung ist bei der Stadtkirche

Letzterer kommt mit über 200 Narren in die Eyachstadt, wie Andreas Hebrank, Vorsitzender der Feuerhexen, erklärt.

Da sich die 2017 geänderte Streckenführung bewährt hat, sammeln sich die Narrenzünfte in der Stadtmitte um den Narrenbaum und jucken hinaus zur Volksbankmesse.

„Der Umzug verläuft aus der Innenstadt von der Friedrich – über die Ebertstraße bis hin zur Schillerstraße“, sagt Hebrank.

Die meisten Zuschauer sind in der Innenstadt

Aus Erfahrung weiß der Vorsitzende, dass sich die meisten Zuschauer in der Innenstadt sammeln, wo sie meist in Dreierreihen den Umzug verfolgen.

Je näher die Hästräger zur Halle kommen, desto weniger Fasnetfans seien am Straßenrand zu sehen. Deshalb legt er nahe: „Wenn es in der Innenstadt keinen Platz mehr gibt, kann man sich auch beispielsweise in der Nähe der Eberthalle hinstellen.“

Wägen werden von Ordner begleitet

Die Sicherheit ist den Feuerhexen, die den Fackelumzug zusammen mit den Balinger Loable ausrichten, wichtig.

Damit nichts passiert, werden Umzugwagen während des Umzugs von Ordnern begleitet. Zudem müssen die Wagen mit einer Radkastensicherung ausgestattet sein.

Rund 100 Helfer der Feuerhexen sind bei diesem Nachtumzug im Einsatz. Unterstützt werden sie von 20 Mitgliedern des SV Heselwangen. Um den Straßenverkehr kümmere sich ein befreundetes Team vom Bauhof, so der Vorsitzende.

Im Anschluss des Umzugs findet in der Volksbankmesse der traditionelle Brauchtumsabend statt. Zahlreiche Vorführungen sind geplant, so Hebrank. „Unter anderem werden die „Bisenger Daagdieab Lompa“ die Volksbankmesse zum Kochen bringen“, verspricht der Vorsitzende. Doch nicht nur am Abend geht es in der Halle rund, sondern auch am Nachmittag bei der Kinderfasnet, die um 13.33 Uhr beginnt. Der Umzug beginnt um 18.66 Uhr.

Damit das Ambiente in der Halle bis dahin passt, schmücken die Feuerhexen am Freitagnachmittag die Halle mit Luftballons und Tüchern. Zudem wurde die Bühne aufgestellt und die Bar und Küche aufgebaut. So steht einem schönen Fasnetstag nichts im Wege

Diesen Artikel teilen: