SüdWest Markt 12.7.18

2 Ratgeber 3 Kino 4 Jugend 5 Immobilien 20 Stellenmarkt 26 DieseWoche Ausgeprägt Umfrage Die große Mehrheit der Deutschen befürwortet ei- nen besseren Meeresschutz und ein Verbot der Gentechnik in der Landwirtschaft. Das Um- weltbewusstsein ist sehr aus- geprägt. Seite 2 Offen Finanzen Knapp 40 Prozent der Deutschen können sich grundsätzlich vorstellen, ihr Geld nachhaltig anzulegen. Das zeigt eine Umfrage, die das Marktforschungsinstitut GfK durchgeführt hat. Seite 3 Für den Bereich Balingen: Heute mit Balingen aktuell ber ihr Einkommen ge- ben Befragte im Allge- meinen ungern Auskunft. Bei den Absolventenbefragun- gen 2017 der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) (6.199 Teilnehmende) und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) (3.940 Teilnehmende) mach- ten allerdings nur 2% der Ab- solventinnen und Absolventen hierzu keine Angaben. Zur Be- antwortung dieser Frage konnten die Absolventinnen und Absolventen zwischen Einkommensklassen für ihr jährliches Bruttoeinkommen wählen. Knapp ein Viertel der HAW-Bachelorabsolventinnen und -absolventen (23%) ver- dienten bis zu 40.000 Euro, unter den DHBW-Bachelorab- solventinnen und -absolven- ten waren dies 30%. In der Einkommensklasse von 40.001 bis 60.000 Euro ordneten sich zum Befragungszeitpunkt je- weils die Hälfte der Bachelor- absolventinnen und -absol- venten ein (HAW: 50%, DHBW: 49%). Zu den Spitzen- verdienenden mit mehr als 70.000 Euro Gehalt jährlich zählten sich 12% (HAW) bzw. 10% (DHBW), heißt es. ■ red Ü Die Zahl der Woche anche Menschen haben große Probleme damit, morgens aus den Fe- dern zu kommen – anderen fällt das hingegen sehr leicht. Ob je- mand eher eine Eule oder eine Lerche ist, bestimmen zu einem großen Teil die Gene. US-For- scher haben nun eine Verbindung zwischen dem Chronotypen und der mentalen Gesundheit gefun- den. Frauen im mittleren und fortgeschrittenen Alter, die von sich aus früh ins Bett gehen und früh aufstehen, haben den Ergeb- nissen zufolge ein geringeres Ri- siko für Depressionen als normale Chronotypen und Nachteulen. Dies geht aus einer Beobach- tungsstudie mit mehr als 32.000 Krankenschwestern hervor, die im Fachmagazin Journal of Psychia- tric Research erschienen ist. Nachteulen waren häufiger un- verheiratet, lebten eher alleine, waren häufiger Raucherinnen und hatten eher einen unregelmäßi- gen Schlaf. Doch auch nachdem die Forscher diese Risikofaktoren mit berücksichtigt hatten, zeigte sich ein eindeutiges Ergebnis: Morgenmenschen hatten ein zwölf bis 27 Prozent geringeres Risiko für eine Depression als Normaltypen, die weder beson- ders früh noch spät ins Bett gin- gen oder aufstanden. Im Ver- gleich zum normalen Chronoty- pen hatten Nachteulen ein sechs Prozent höheres Risiko für eine Depression. Die Ergebnisse deu- teten darauf hin, dass ein Einfluss des Chronotypen auf Depressio- nen existiere, de. ■ Basti M Übrigens ie Vodafone GmbH bie- tet zu bestimmten Mo- bilfunktarifen das Zu- satzprodukt „Vodafone-Pass“ an. Verbraucherinnen und Ver- braucher können in den Katego- rien Chat, Social, Music und Vi- deo die im Pass angebotenen Apps von Vodafone-Vertrags- partnern ohne Anrechnung auf ihr vertragliches Datenvolumen nutzen. Der Verbraucherzen- trale Bundesverband (vzbv) hat nach einer wettbewerbs- rechtlichen Überprüfung meh- rere Verstöße festgestellt und nun vor dem Landgericht Düs- seldorf Klage eingereicht. „Die konkrete Ausgestaltung des Vodafone-Passes verstößt aus Sicht des vzbv gegen gelten- des EU-Recht“, sagt Jana Brockfeld, Referentin im Team Rechtsdurchsetzung des vzbv. „Im Ausland kann der Pass gar nicht verwendet werden und auch die Nutzung über einen Hotspot schließt Vodafone aus.“ Nach der vertraglichen Aus- gestaltung ist die Nutzung des Vodafone-Passes auf das Inland beschränkt. Der vzbv sieht da- rin einen Verstoß gegen die eu- ropäische Telekom-Binnen- markt-Verordnung (TSM-VO). Danach sollen Verbraucher ih- ren Mobilfunktarif im europäi- schen Ausland nutzen können wie zu Hause. Dies muss nach Ansicht des vzbv daher auch für den Vodafone-Pass gelten. Vom Vodafone-Pass ausge- nommen wird außerdem die In- ternetnutzung über einen Hot- spot (Tethering). Verbraucher können den Vodafone-Pass so- mit nur auf dem Gerät nutzen, das die SIM-Karte enthält. Die Nutzung der Vertrags-Apps auf einem anderen Endgerät mittels Hotspot führt hingegen zu einer Anrechnung auf das vertraglich vereinbarte Datenvolumen. Auch dies ist nach Ansicht des vzbv mit der TSM-VO nicht in Einklang zu bringen. Danach haben Verbraucher das Recht, Endgeräte ihrer Wahl zu nut- zen. Außerdem erachtet der vzbv die Werbung für den Vodafone- D Pass auf der Internetseite des Anbieters für irreführend. Denn es werde der falsche Eindruck vermittelt, dass die Vertrags- Apps ohne Einschränkungen genutzt werden könnten. Nur aus einer Fußnote in der Preis- liste ergeben sich die Beschrän- kungen. nzwischen hat Vodafone sei- nen Internetauftritt geän- dert. Das Unternehmen war jedoch vorgerichtlich nicht be- reit, eine Unterlassungserklä- rung abzugeben und sich somit zukünftig zu verpflichten, die vom vzbv als irreführend bean- standete Werbung zu unterlas- sen. Aus vzbv-Sicht sollten die Strafhöhen bei Verstößen gegen die Netzneutralität angepasst werden und sich prozentuell am Umsatz des jeweiligen Tele- kommunikationsanbieters be- messen. Hierdurch würde ei- nerseits ein Lerneffekt für marktbeherrschende Unterneh- men erzielt werden. Gleichzei- tig würden kleine Unternehmen nicht überproportional belastet werden. Nur so könne eine ef- I fektive Durchsetzung der Re- geln zur Netzneutralität ge- währleistet werden, heißt es in- der Pressemitteilung der Bun- desverbandes Verberaucherbe- ratung. in weiteres Augenmerk legen die Verbraucher- schützer aktuell auf die Reisebranche: So dürfen On- line-Reiservermittler die Haf- tung für eine geplatzte Buchung nicht generell ausschließen, heißt es in einer Pressemittei- lung. Das hat das Oberlandesge- richt München gegen die Euvia Travel GmbH entschieden, die das Reiseportal sonnenklar.tv betreibt. Der Verbraucherzen- trale Bundesverband (vzbv) hat- te gegen mehrere Haftungsbe- schränkungen in den Geschäfts- bedingungen des Vermittlers geklagt. „Online-Reisevermittler ver- suchen immer öfter, ihre Pflich- ten im Kleingedruckten einzu- schränken und sich von ihrer Haftung weitestgehend zu be- freien“, sagt Kerstin Hoppe, Rechtsreferentin beim vzbv. „Für Verbraucherinnen und E Verbraucher gab es also einen beträchtlichen Unsicherheits- faktor. Gut, dass das Gericht sol- che Haftungsausschlüsse für unzulässig befunden hat.“ Euvia Travel hatte in seinen Geschäftsbedingungen erklärt, dem Kunden keine erfolgreiche Vermittlung der Reise zu schul- den. Daher hafte das Unterneh- men nicht dafür, dass die Reisen oder Reiseleistungen verfügbar sind und ein Vertrag mit dem Anbieter zustande kommt. Das Gericht schloss sich der Auffassung des vzbv an, dass Kunden durch diese Klausel un- angemessen benachteiligt wer- den und hob das Urteil der Vor- instanz auf. Die Herbeiführung eines Reisevertrags sei die Hauptleistungspflicht eines Vermittlers. Ein Haftungsaus- schluss für die Verletzung we- sentlicher Vertragspflichten sei gesetzlich nicht zulässig. „Wenn ein Vertrag nicht zustande kommt, weil der Vermittler den Buchungswunsch verspätet an den Veranstalter übermittelt hat und eine vergleichbare Reise nur noch zu einem höheren Preis erhältlich ist, muss der Vermittler dafür einstehen“, so Hoppe. Euvia hatte außerdem jegli- che Haftung dafür ausgeschlos- sen, dass die Reiseangaben auf seiner Webseite richtig, voll- ständig und aktuell sind. Dies ging den Richtern deutlich zu weit. Der Haftungsausschluss betreffe unzulässiger Weise auch Fälle, in denen der Ver- mittler die Angaben des Reise- veranstalters fehlerhaft über- nommen habe oder irreführen- de Angaben des Veranstalters bewusst nicht korrigiert habe. Derselbe Senat des Gerichts hatte zuvor bereits eine ver- gleichbare Klausel des Reise- vermittlers Comvel auf dem Portal weg.de für unzulässig er- klärt. Das Gericht verbot Euvia Travel zudem eine Klausel, mit der das Unternehmen jede Haf- tung nach der Buchungsabwick- lung ausschloss. Die Richter stellten klar, dass Vermittler auch nach Abschluss des Bu- chungsvorgangs Sorgfaltspflich- ten beachten müssen, etwa bei der Bearbeitung von Umbu- chungswünschen, heißt es in der Mitteilung. ■ red IrreführendeWerbung Verbraucher Unwirksame Vertragsbedingungen beim „Vodafone-Pass“ / Geplatzte Reisebuchungen Gratis Ferienkurs in den Sommerferien Der Lernturbo für einen optimalen Start ins neue Schuljahr Endlich Sommerferien – und danach wieder Schulstress? Das letzte Schuljahr lief nicht wie gewünscht? Wieder eine 5 im Zeugnis? Immer mehr Schü- ler im Zollernalbkreis bereiten sich mit einem Ferienkurs im Lernforum Brandelik optimal auf das kommende Schuljahr vor. Fernab des anstrengenden Schulalltags ist in den fünf Tagen Ferienkurs ein völlig anderes Lernen möglich. Die Schüler entdecken in der lockeren Atmosphäre und der kleinen Gruppe Mathe, Deutsch oder Englisch ganz neu für sich. Lernturbo Ferienkurs – optimal vorbereitet starten In den täglichen eineinhalb Stunden wird neue Motivation getankt: „Der Ferienkurs war ein echter Motivations-Kick für meine Tochter“, berichtet eine zufriedene Mutter. „Lisa konn- te dank des Lernforums Brandelik im neuen Schuljahr gleich mit besseren Noten starten.“ Und auch die Ferien kamen nicht zu kurz: „Nach der Ferienkurswoche lässt sich der Rest der Ferien ohne Gewissensbisse doppelt ge- nießen“, strahlt Lisas Mutter. Sichern Sie sich jetzt einen gratis Ferienkurs! Soll auch Ihr Kind optimal vorbereitet und mit frischer Motivation ins neue Schuljahr starten? Dann zünden Sie den Lernturbo Ferienkurs! Gratis Ferienkurs sichern! Sie erhalten den gratis Ferienkurs über fünf Tage in der Minigruppe bei allen Anmeldun- gen für Nachhilfe, Prüfungsvorbereitung und Lerntherapie bis zum 31.07.18 mit einer Ver- tragslaufzeit von 12 Monaten. 6x im Zollernalbkreis: Albstadt Hechingen y Balingen y Meßstetten Burladingen y Schömberg info@lernforum-brandelik.de www.lernforum-brandelik.de Infotelefon 07433/9993570 96% der Schüler und Eltern empfehlen das Lernforum Brandelik weiter. JAHRE y Nachhilfe y Professionelle Lerntherapie bei Lese-Rechtschreib- schwäche und Rechenschwäche y Prüfungsvorbereitung Anzeige Verkauf: Gold, Uhren, Schmuck Hochzeitsschmuck Eheringe und Second-Hand-Schmuck NEU: Wir kaufen auch Militärar kel vom 1. und 2. Weltkrieg Bahnhofstraße 15 www.goldhaus-balingen.de Bis 50 km auch Hausbesuche möglich Tel. (0 74 33) 2 78 45 89 Mobil: 01 52 29 24 12 85, Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 – 14.00 Uhr Anzeige Anzeige 1/2 Preis Beim Kauf von 2 Paar Schuhen gibt es das günstigste zumhalben Preis GRATIS Beim Kauf von 3 Paar Schuhen gibt es das günstigste gratis Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen 1 Paar RENO im ALB CENTER Albstadt-Ebingen | Sonnenstr. 30-34 reno.de M ARKT S ÜD W EST WOCHENBLATT FÜR DEN ZOLLERNALBKREIS 12. Juli 2018 ■ 43. Jahrgang ■ Nummer 28 Anzeige 19 Uhr · 1 9 .07.2018 Berner Feld74,Rottweil MPU Informationsveranstaltung Mehr Infos unter www.hirt-teufel.de Das Werbeduo im Zollernalbkreis! 33 / 2 66 - 0 Ebinge 31 / 93 93 - 0 Balingen: 0 74 n: 0 74

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAyODg=