ZAK Blasmusikfestival 2018

ZAK Blasmusik festival 2 Editorial Sehr geehrte Gäste, liebe Freunde der Blasmusik! A us einer ursprünglichen Idee, Blasmusik in einer etwas anderen Form zu präsentieren, ist mitt- lerweile, und das dürfen wir mit Freude behaupten, eine kleine Tra- dition geworden – das ZAK-Blas- musikfestival. Tradition verbindet – so auch die Blasmusik. Sie kennt keine Schran- ken und Grenzen, ist Bestandteil glücklicher und geselliger Augen- blicke und führt Menschen unter- schiedlichster Kulturen und unter- schiedlichen Brauchtums über Ge- nerationen hinweg zusammen. Unserer Einladung für das 3. ZAK-Blasmusikfestival sind auch in diesem Jahr fünf Kapellen aus der Region nachgekommen. Sie werden neben den klassischen und weltbe- kannten Stücken auch die richtige Mischung an poppigen und neuen Arrangements bieten. Diesen fünf Blasmusikkapellen, wie allen Ka- pellen der letzten Jahre, gebührt ein besonderer Dank. Durch deren Be- reitschaft, Engagement sowie mu- sikalische Begeisterung von Alt und Jung wurde das ZAK-Blasmusik- festival zu einem festen Bestandteil im Jahreskalender aller Freunde und Liebhaber gepflegter Blasmusik. Auch unseren Veranstaltungs- partnern, insbesondere dem Blas- musik-KreisverbandZollernalbe.V., die Jahr für Jahr zum Gelingen die- ser Veranstaltung beitragen, möch- te ich ein herzliches Dankeschön aussprechen. Für die unermüdliche Unterstützung sowie die stets part- nerschaftliche Treue. Allen unseren Besuchern wün- sche ich auch in diesem Jahr einen unterhaltsamen und genussvollen Blasmusiknachmittag. Feiern Siemit uns in geselliger und gemütlicher Atmosphäre und erleben Sie beim ZAK-Blasmusikfestival „Tradition“ der ganz besonderen Art. Ihr Daniel Welte Verleger und Geschäftsführer des Druck- und Verlagshauses Hermann Daniel Impressum ZAK-BLASMUSIK-FESTIVAL ist eine Sonderveröffentlichung des ZOLLERN-ALB-KURIER. Verlag und Herausgeber: Druck- und Verlagshaus Hermann Daniel GmbH & Co. KG, ZOLLERN-ALB-KURIER, Grünewald- straße 15, 72336 Balingen, Telefon 07433 266-0, www.zak.de . Anzeigen-/ Verkaufsleitung: Kevin Jetter. Konzeption & Umsetzung: PR-Redakti- on, Balingen. Redaktion: Ad-Desk (John Warren, Andreas Westerhausen, Ralph Conzelmann, Jasmin Alber). Druck: Druckzentrum Neckar-Alb GmbH & Co. KG, Reutlingen. Inhalt Gaudi im perfekten Umfeld Das ZAK-Blasmusikfestival findet wieder auf dem Balinger Volksfest statt. Seite 4 3 Das Festival Bereits zum dritten Mal in Folge findet das ZAK-Blas- musikfestival auf dem Ba- linger Volksfest statt. Dieses Jahr beginnt das Spektakel bereits um 12 Uhr. 4 Die Kulisse Die Lokalität hat sich be- währt: Das dritte ZAK-Blas- musikfestival findet im Rahmen des 26. Balinger Volksfestes statt. 5 Der Moderator Wie schon in den Vorjahren wird der Entertainer und Musiker Hansy Vogt (Foto) das ZAK-Blasmusikfestival moderieren. Im Interview erzählt er, worauf er sich freut und worauf sich die Besucher freuen dürfen. 6 Der Macher Ralf Merz ist Geschäfts- führer des Blasmusik- Kreisverbands Zollernalb. Bei ihm laufen die Fäden der Veranstaltung zu- sammen. Eine zeitin- tensive Arbeit, die sich aber lohnt, wie er im Gespräch verrät. 7 Musikkapelle Bitz Die Musiker aus Bitz sind beim ZAK-Blasmusikfestival keine Unbekannten. Dieses Mal sind sie jedoch nicht mit der Formation „Die original Kitzesberger“, son- dern mit der gesamten Kapelle am Start. 8 Musikverein Engstlatt Für den Musikverein Engst- latt ist die Teilnahme am Blasmusikfestival eine Pre- miere. Die Musiker wissen aber, wie man Gäste un- terhält, und haben ein ab- wechslungsreiches Pro- gramm vorbereitet. 9 Musikverein Balingen Die Musiker aus der Eyach- stadt sind nach der Premiere vor zwei Jahren dieses Mal wieder mit dabei. Sie freuen sich auf die gute Stimmung im Festzelt und darauf, die Besucher mit ihrer Blasmusik begeistern zu können. 10 Alphornklang & Schwobablech Die Formation vom Kleinen Heuberg bringt ungewohnte Klänge auf die Alb. Sie ver- bindet die Schweizer Alp- hornkultur mit Schwäbi- schen Blechblasklängen – eine Kombination, wie es sie vermutlich nur einmal gibt. 11 Böhmische Schwoba Die Formation bietet nicht einfach nur Böhmische Blasmusik. Sie interpretiert sie auf ganz eigene Art und Weise mit besonderer Beto- nung und Dynamik. Die Gruppe setzt den Schluss- akkord des Festivals. Foto: Manfred Esser Die Bereit- schaft, das Engagement sowie die musikalische Begeisterung der Blasmu- sikkapellen machen das Fest so besonders. Archivfoto: Lydia Wania-Dreher

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAyODg=