ARCHIV - An einem Imbiss im Berliner Szenebezirk Kreuzberg werden türkische Spezialitäten verkauft (Archivfoto vom 15.11.2010). In Deutschland leben etwa 2,5 Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln. Die ersten kamen Anfang der 1960er Jahre als «Gastarbeiter». Anders als geplant blieben viele. Sie holten im Laufe der Jahre ihre Familien nach und wurden zur größten Bevölkerungsgruppe mit ausländischer Herkunft. Foto: Britta Pedersen (zu dpa-Themenpaket: "Türken in Deutschland - mehr als Döner und Islam" vom 26.10.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Download am 11.09.2018 für WIRT Foto: Britta Pedersen
ARCHIV - An einem Imbiss im Berliner Szenebezirk Kreuzberg werden türkische Spezialitäten verkauft (Archivfoto vom 15.11.2010). In Deutschland leben etwa 2,5 Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln. Die ersten kamen Anfang der 1960er Jahre als «Gastarbeiter». Anders als geplant blieben viele. Sie holten im Laufe der Jahre ihre Familien nach und wurden zur größten Bevölkerungsgruppe mit ausländischer Herkunft. Foto: Britta Pedersen (zu dpa-Themenpaket: "Türken in Deutschland - mehr als Döner und Islam" vom 26.10.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Download am 11.09.2018 für WIRT Foto: Britta Pedersen
ARCHIV - An einem Imbiss im Berliner Szenebezirk Kreuzberg werden türkische Spezialitäten verkauft (Archivfoto vom 15.11.2010). In Deutschland leben etwa 2,5 Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln. Die ersten kamen Anfang der 1960er Jahre als «Gastarbeiter». Anders als geplant blieben viele. Sie holten im Laufe der Jahre ihre Familien nach und wurden zur größten Bevölkerungsgruppe mit ausländischer Herkunft. Foto: Britta Pedersen (zu dpa-Themenpaket: "Türken in Deutschland - mehr als Döner und Islam" vom 26.10.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Download am 11.09.2018 für WIRT Foto: Britta Pedersen
ARCHIV - An einem Imbiss im Berliner Szenebezirk Kreuzberg werden türkische Spezialitäten verkauft (Archivfoto vom 15.11.2010). In Deutschland leben etwa 2,5 Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln. Die ersten kamen Anfang der 1960er Jahre als «Gastarbeiter». Anders als geplant blieben viele. Sie holten im Laufe der Jahre ihre Familien nach und wurden zur größten Bevölkerungsgruppe mit ausländischer Herkunft. Foto: Britta Pedersen (zu dpa-Themenpaket: "Türken in Deutschland - mehr als Döner und Islam" vom 26.10.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Download am 11.09.2018 für WIRT Foto: Britta Pedersen

Bereicherung für die deutsche Wirtschaft

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag lobt Unternehmer mit Migrationshintergrund als Bereicherung. Sie böten in Deutschland rund 2 Mio. Beschäftigten Arbeit, sagte Präsident Eric Schweitzer. Foto: Britta Pedersen/dpa

Jobs aus der Region

Jobs aus der Region

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.