06.03.2019

Leserbrief

Demonstranten aktivieren

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.
 
Waren die eindeutigen
Sei’s drum, die Balinger Gemeinderäte haben nun zwar spät - hoffentlich nicht zu spät - die Kurve gekriegt. Denn, was sie fordern berührt sicher nicht nur mich, sondern sollte doch im Interesse der überwiegenden Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in der Region liegen. Aufgrund der zuletzt erschienenen Medien-Berichte sind allerdings ziemliche Irritationen aufgekommen. Wenn ich die Angelegenheit richtig einschätze, wird es schwierig dem Holcim-Konzern auf juristischem Wege beizukommen. Es bleibt vermutlich nur die Möglichkeit einer politischen Lösung. Um jedoch den Konzern an den Verhandlungstisch zu bringen muss, ähnlich wie bei einem Streik, Druck aufgebaut werden. Hier bietet sich, wie bei der Sitzung des Balinger Gemeinderates bereits angedeutet, das Mittel der Demonstration an.
Natürlich ist, um bei den Konzern-Verantwortlichen Eindruck zu erwecken, eine entsprechende Menschenmenge vonnöten. Ich denke, es sollte möglich sein aus den umliegenden Gemeinden des Plettenbergs und zumindest aus den angrenzenden Stadtteilen Balingens eine stattliche Anzahl von Demonstranten auf die Beine zu bringen.
Im Übrigen ist es an dieser Stelle höchste Zeit den Mitgliedern der Bürgerinitiative beziehungsweise des Vereins NUZ für ihren Einsatz für die Natur und die Menschen in der Region recht herzlich zu danken. Wenn man weiß, wie Initiatoren von Bürgerinitiativen gerne als Quertreiber, als ewige Neinsager oder gar als linke Chaoten betrachtet werden, ist, sowohl das ideelle, als auch das zeitliche und finanzielle Engagement nicht hoch genug zu loben.
Karl-Heinz Schlenker
Gerhard-Haupzmann-Ring 7
Balingen

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter