Nachwuchs misst sich auf Verbandsebene

Zollernalbkreis, 15.02.2019

Nachwuchs misst sich auf Verbandsebene

Immer noch zahlreich vertreten sind die Zollern-Teams bei der anstehenden WFV-Zwischenrunde.

von Dominik Volk  

Acht Mannschaften aus dem hiesigen Bezirk sind noch im Rennen um die Verbandshallenmeisterschaft. Am Sonntag steht die Zwischenrunde an. Nur die B-Junioren sind bereits in der Endrunde.

Die C-Junioren des TSV Frommern (in Pfullingen) und der TSG Balingen (in Dotternhausen) spielen am Sonntag um den Einzug in die Hallenendrunde des Württembergischen Fußballverbands.  Foto: Moschkon
Die C-Junioren des TSV Frommern (in Pfullingen) und der TSG Balingen (in Dotternhausen) spielen am Sonntag um den Einzug in die Hallenendrunde des Württembergischen Fußballverbands. Foto: Moschkon

Die jüngsten Vertreter des Zollernalbkreises bilden die E-Junioren der TSG Balingen. In einer Gruppe mit dem TSV Gomaringen, dem TV Derendingen, dem SV Zimmern, dem SSV Reutlingen sowie der SG Haslach/Iller/Rot kämpfen sie um die vorderen beiden Plätze, welche für die Endrunde berechtigen. Gespielt wird ab 10 Uhr in der Pfullinger Schönberghalle.

Auch die D-Junioren des Regionalligisten haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert. Zusammen mit dem SV Baiersbronn, dem SV Zimmern, der TSG Ehingen, der TSG Tübingen und dem VfL Pfullingen buhlen sie ab 10 Uhr in der Dotternhausener Sporthalle ums Weiterkommen. Ebenfalls das Ticket für die Endrunde lösen wollen die D-Juniorinnen der SG Steinhofen und der Spvgg Truchtelfingen.

Die SG duelliert sich ab 10 Uhr in Biberach mit der SG Heimenkirch/Eglofs, dem TSV Gomaringen, dem TSV Tettnang, der SG Bellamont/Rot an der Rot/Steinhausen/Ellwangen und der SG AHP. Truchtelfingen trifft in Freudenstadt auf Lauchhau-Lauchäcker, Esslingen, Machtolsheim, Aldingen und Klosterreichenbach/Musbach.

Auch bei den C-Junioren gehen zwei Zollern-Teams an den Start. Die TSG Balingen und der TSV Frommern haben die Vorrunde gemeistert. Die Balinger messen sich ab 14 Uhr in Dotternhausen mit dem FV Olympia Laupheim, der SG Vöhringen, der TSG Young Boys Reutlingen, dem TSV Blaustein und dem TSV Neu-Ulm. Die Schwarz-Gelben bekommen es in Pfullingen mit der SG Ehingen-Süd/Rottenacker/Griesingen, dem SSV Reutlingen, dem SV Zimmern, der TSG Tübingen und dem VfL Pfullingen zu tun. Nicht nur die Jungs, sondern auch die Mädels des TSV Frommern stehen in dieser Altersklasse in der Zwischenrunde. In einer Gruppe mit dem FC Ellwangen, der SG Kirchberg/Iller, der SG Sulgen, dem SV Bergatreute und dem TSV Tettnang wird es ab 14 Uhr in Biberach ernst für die Frommernerinnen.

Die Zwischenrunde bereits überstanden haben die B-Junioren aus Frommern. Für die Eyachstädter steht am Sonntag ab 11.40 Uhr in Ehningen die alles entscheidende Endrunde an. Zusammen mit der SG Löwenstein Sulmtal, dem SV Westernheim, und der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach streiten sie sich um die Teilnahme am Halbfinale. Um dieses zu erreichen, müssen die Schwarz-Gelben entweder Gruppenerster oder -zweiter werden.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter