Rosenfeld-Täbingen, 12.02.2019

Bewährtes Team bleibt am Ruder

Die Wanderfreunde Täbingen haben sich im vergangenen Jahr 16-mal zu Aktivitäten getroffen.

 

Zahlreiche Mitglieder kamen jüngst zur Hauptversammlung der Wanderfreunde Täbingen. Der Vorsitzende Willi Schatz berichtete, dass alle 16 Wanderungen und Veranstaltungen wie geplant durchgeführt wurden. Zum Wanderplan gab es noch weitere Aktivitäten. Im Frühjahr wurde eine sogenannte Albliege angeschafft und am Rundwanderweg Hörnle von der Vereinsleitung montiert. Diese wurde im Juni bei einer kleinen Feier eingeweiht.

Bei der Einweihung des Schwalbenhotels im Juli mit dem NABU, dem Ortschaftsrat und dem Kindergarten haben die Wanderfreunde die Bewirtung übernommen.

Ein Höhepunkt des Wanderjahres 2018 war unter anderem das zweitägige Familienwochenende, organisiert von Karl-Heinz Weißgerber, mit Schnitzeljagd und vielen Spielstationen. Doch auch die Erwachsenen machten mit und hatten viel Spaß an diesen beiden Tagen. Die Seniorengruppe war auch wieder mit einem zusätzlichen Ausflug unterwegs. Der Seniorengruppenleiter Ernst Erler gibt sein Amt nun ab.

Die Kirbe war, umrahmt vom Musikverein Ostdorf, auch wieder sehr gut besucht. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern und Spendern.

Weiter ging es mit den einzelnen Berichten von den Wandertouren, die humorvoll und mit vielen Bildern von Schriftführerin Susanne Schmid vorgetragen wurden. Horst Sauter übernahm wieder die Bilderpräsentation. Bei den Wanderungen ging es 2018 unter anderem bei den Tagestouren ins schöne Sulzbachtal, zum Klippeneck und nach Schiltach zur „Augenblickrunde Schiltach Schenkenburg“.

Eine Tour führte an den Schluchsee und als Jahresabschlusswanderung gab es eine etwas andere Wanderung bei Dunkelheit. Dies war vor allem für die Jüngeren wieder etwas ganz Besonderes.

Die Ausgaben und Einnahmen des Vereins wurden vom Kassierer Elmar Amann in seinem Bericht ausführlich erläutert.

Keine Veränderungen

Die Entlastung leitete Ortsvorsteher Erhardt Sauter. Bei den Wahlen gab es keine Veränderung. Vorsitzender bleibt Willi Schatz, Vize ist Roland Eberl. Ebenso wurden die Schriftführerin Susanne Schmid und Kassierer Elmar Amann wiedergewählt. Auch die Beisitzer Horst Sauter, Manfred Buck, Karl-Heinz Weißgerber, Hans Rasch und Eva Schatz und die beiden Kassenprüfer Jürgen Keck und Hermann Keck wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zum Schluss berichtete der Vorsitzende noch von den anstehenden Reparaturarbeiten des Vereins bei den Grillplätzen im Jahr 2019.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter