Wechsel im Gemeinderat: Franz Reiser folgt auf Daniel Sprissler

Schwenningen, 19.01.2019

Wechsel im Gemeinderat: Franz Reiser folgt auf Daniel Sprissler

Frank Reiser übernimmt den Sitz von Daniel Sprissler im Gemeinderat.

von Wilfried Koch  

Der Wechsel wurde am Donnerstagabend vollzogen. Seit 2014 gehörte Daniel Sprissler dem Gremium an. Nun hat er sich in Bisingen mit Hauptwohnsitz angemeldet. Somit ist er nicht mehr Schwenninger Bürger und auch nicht mehr als Gemeinderat wählbar.

Bürgermeisterin Roswitha Beck dankte Gemeinderat Daniel Sprissler für sein kommunalpolitisches Engagement.
Bürgermeisterin Roswitha Beck dankte Gemeinderat Daniel Sprissler für sein kommunalpolitisches Engagement. Foto: wk

Bürgermeisterin Roswitha Beck bedankte sich bei Sprissler für sein viereinhalbjähriges kommunalpolitisches Engagement und überreichte ihm eine Urkunde, das Gemeindewappen und den Bildband der Schwenninger Autorin Notburg Geibel.

Zwei mögliche Ersatzpersonen für den frei werdenden Sitz wollten nicht nachrücken. Dies ist laut Gemeindeordnung aus wichtigen Gründen möglich. Marcus Greber verwies auf seine über zehnjährige Gemeinderatstätigkeit, er saß von von 1999 bis 2014 im Gremium. Bei Richard Streicher wurde dessen Antrag mit seinem Alter – mehr als 62 Jahre alt – vom Schwenninger Gemeinderat als begründet festgestellt.

Franz Reiser ist der Nachfolger von Daniel Sprissler.
Franz Reiser ist der Nachfolger von Daniel Sprissler.

Bürgermeisterin Roswitha Beck nahm die Verpflichtung von Franz Reiser vor. Reiser übernimmt auch die frei werdenden Plätze von Daniel Sprissler in den Ausschüssen. Er ist somit Ersatzmitglied im Bauausschuss und stellvertretendes Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Stetten a.k.M.– Schwenningen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter