Bikezone Albstadt gewinnt den Outdoor-Award 2019

Albstadt/Stuttgart, 18.01.2019

Bikezone Albstadt gewinnt den Outdoor-Award 2019

Das rund 90 Kilometer langen MTB-Streckennetz überzeugte die Fachjury restlos. Der Preis wurde am Donnerstagabend im Atrium der Messe Stuttgart übergeben.

 

Albstadts vielseitige Mountainbikeangebote mit beschilderten Strecken, Bikepark und Großveranstaltungen, die Bikezone Albstadt, wurde mit dem Jurypreis des Outdoor Awards 2019 ausgezeichnet. Dies berichtete die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

So sehen Gewinner aus: Martin Roscher, Leiter des Albstädter Kulturamt, Klaus Konzelmann, Oberbürgermeister der Stadt Albstadt, und Stefan Fischer, Projektmanager Mountainbike, von links, durften den Outdoor-Award entgegennehmen.
So sehen Gewinner aus: Martin Roscher, Leiter des Albstädter Kulturamt, Klaus Konzelmann, Oberbürgermeister der Stadt Albstadt, und Stefan Fischer, Projektmanager Mountainbike, von links, durften den Outdoor-Award entgegennehmen. Foto: Privat

Im Rahmen der diesjährigen CMT gibt es für die Albstädter Touristiker allerlei zu feiern. Aktuellster Anlass ist der Outdoor Award, der dieses Jahr erstmals von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg gemeinsam mit den Stuttgarter Nachrichten vergeben wird. Von über 40 Bewerbungen wurde die Bikezone Albstadt zu einem der fünf Nominierten für die Endauswahl berufen und erhielt am Donnerstagabend in Stuttgart den begehrten Jurypreis.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und darauf, dass wir uns beim Jurypreis gegen die tollen Projekte der anderen Nominierten durchsetzen konnten“, freut sich Albstadts Oberbürgermeister Klaus Konzelmann bei der Preisverleihung im Atrium der Messe Stuttgart.

„Vor allem im Hinblick auf die Mountainbike WM 2020 in Albstadt bestätigt der Outdoor Award einmal mehr die Mountainbikehochburg Albstadt“, ergänzt Tourismuschef Martin Roscher.

Rasierte Beine und trainierte Waden: Passionierte Mountainbiker kennen Albstadt als Eldorado.
Rasierte Beine und trainierte Waden: Passionierte Mountainbiker kennen Albstadt als Eldorado. Foto: Archiv Volker Bitzer

Die Bikezone Albstadt ist vor allem durch die einzigartigen Mountainbikestrecken und das breite Zusatzangebot für Mountainbiker in die nähere Auswahl der Jury gerückt. Zusätzlich zu einem stets wachsenden und abwechslungsreichen Streckennetz mit hohem Singletrailanteil, dem Bikepark Albstadt sowie den Großevents wie MTB Weltcup oder Albstadt Bike-Marathon, kümmern sich die Traufgänge Gastgeber an den Strecken um das leibliche Wohl der Biker.

Hervorragender Start ins Jahr

Neben dem kulinarischen Angebot, das für Sportler aus isotonischen Getränken und regionalen Produkten besteht, gibt es bei allen Traufgänge-Gastgebern eine E-Bike Ladestation. Ladekabel können vor Ort geliehen werden. Außerdem bietet jeder Gastgeber einen Abstellplatz für die Bikes und ein Reparaturset.

Bereits am vergangenen Samstag konnten Albstadts Touristiker die Urkunde für die Rezertifizierung als Premiumwanderregion Traufgänge bei einem Empfang auf der CMT vom Deutschen Wanderinstitut in Empfang nehmen.

 

Bald Outdoor-Hauptstadt auf der Alb

Ambition Albstadt ist Wirtschaftsstandort und hat sich zum Ziel gesetzt, neue Outdoor-Hauptstadt auf der Schwäbischen Alb zu werden. Durch die besondere Lage mit Hochplateau und Taleinschnitten wird die Stadt nicht nur das „Penthouse der Schwaben“ genannt, sondern bietet beste landschaftliche Voraussetzungen für verschiedenste Outdoor-Aktivitäten entlang der spektakulären Albtraufkante. Ob Wandern auf den prämierten Wanderwegen „Traufgänge“ oder Mountainbiken in der vielfältigen Bikezone – Albstadt ist „draußen am Trauf“.

Info

Mehr auf albstadt-tourismus.de

Mehr zu den Schlagworten

Auszeichnung, Tourismus.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter