Hechingen, 14.01.2019

Jazzquartett spielt in der Villa Eugenia

Andreas Herrmanns Projekt „The Child in Me“ ist eine faszinierende Reise in seine Kindheitserinnerungen.

 

Auf ein herausragendes Jazzkonzert mit Andreas Herrmanns Projekt „The Child in Me“ dürfen sich die Hechinger Musikfreunde freuen. Stattfinden wird das Gastspiel am Mittwoch, 30. Januar, um 20 Uhr in der Villa Eugenia.

Sei es das kindliche Spiel, der Regen oder die Böen des Windes – stets zeigt Andreas Herrmann (Piano/Komposition), dass sich teils verschachtelte und harmonisch komplexe Kompositionen und sinnliche Leichtigkeit nicht ausschließen. Ganz in der Tradition des Jazz verwurzelt, jedoch mit modernen Grooves und nahezu kindlicher Spielfreude zeichnet das exzellent aufeinander eingespielte Quartett die komponierten Bilder auf individuelle Art und Weise nach.

Bisher vor allem mit seinem Trio in Erscheinung getreten, das 2010 für den Neuen Deutschen Jazzpreis nominiert wurde, wartet der Freiburger Pianist mit Norbert Scholly (Gitarre), Arne Huber (Bass) und Fabian Rösch (Drums) nun mit einem erstklassig besetzten Quartett auf. Das 2017 bei Unit Records erschienene Debütalbum des Projektes eroberte in kürzester Zeit weltweit die iTunes-Bestsellerliste.

Info

Die Karten werden im Vorverkauf bei der Buchhandlung Welte, Telefon 07471/4259, angeboten. Außerdem gibt es Karten an der Abendkasse.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter