Straßberg, 17.12.2018

Adventsmusikaus dem Alpenland

Der katholische Kirchenchor Straßberg präsentiert am Samstag in der Pfarrkirche die „Waldler-Messe“.

 

Das alpenländische Adventskonzert am Samstag, 22. Dezember, in der Pfarrkirche St. Verena beginnt um 18.30 Uhr.

Der katholische Kirchenchor singt, unterstützt vom Straßberger Projektchor, die „Waldler Messe “ von Ferdinand Neumaier. Im Waldwinkel, in der Nähe des Klosters Rinchnach im Bayrischen Wald, in den heimeligen Tälern unter den blauen Grenzbergen, ist dieses musikalische Kleinod entstanden. Die Messe ist Ausdruck der Lebensfreude und Verehrung des Herrgotts und der Muttergottes.

Frohes Ansingen, betendes Musizieren, und Erinnerung an uralten Krippengesang, aber auch Dank und Verehrung, Freude und Jubel, aufsteigend bis zur ländlerischen Weise, in allem aber besinnlich und tiefgründig in den Ablauf der Messe gefasst, das ist die „Waldler-Messe“.

Der Männergesangverein Binsdorf trägt alpenländische Adventslieder von Lorenz Maierhofer vor. Begleitet wird der Binsdorfer Männerchor von Lehrern und Schüler der Jugendmusikschule Zollernalb mit Veeh-Harfe, Oboen, Tenorblockflöte und Bassgitarre.

Jakob Nestele spielt, begleitet von der Orgel, auf seiner Sopranblockflöte zwei Sätze aus der Sonate a-moll von Diogenio Bigaglia. Der Solotrompeter Matthias Eberhart spielt u. a. das berühmte „Concierto de Aranjuez“ des spanischen Komponisten Joaquin Rodrigo.

Begleitet werden die Solisten und Chöre von Anton Roggenstein. Er eröffnet das Konzert mit einer Orgelimprovisation über das Adventslied: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit!

Zum Abschluss des Konzertes können die Zuhörer wieder Adventslieder mitsingen. Der Eintritt ist frei. Spenden finden für die Orgel Verwendung.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter