12.09.2018

Leserbrief

Einfach mal mit anpacken

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Zu: Leserbrief „In welcher Gesellschaft leben wir?“
Die Bemerkung des „Kippen-wegschmeißenden“ Flüchtlings an Herrn Seiffert: „In dem Land wo ich herkomme, wärst Du schon lange tot“, tut Herr Hempel als „blöde Antwort“ ab. Nein, dies ist eine handfeste Drohung. So einen Spruch zu bagatellisieren ist eine Unverschämtheit!
Vielleicht sollte Herr Hempel einmal einen Tag auf dem Bahnhof verbringen und Herrn Seiffert zur Hand gehen und die Kippen mit einsammeln. Vielleicht wäre er dann anderer Meinung. Aber es ist halt einfacher „pseudointellektuelle“ Leserbriefe über Gott und die Welt zu schreiben, als mit anzupacken. Wobei er Gottes Existenz sowieso leugnet, und die Welt sich um seine Meinung scheinbar auch nicht schert! Muss die Redaktion diese geistigen Ergüsse wirklich regelmäßig abdrucken?
Thomas Schmolz
Leimbergstr. 25
Balingen

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter