10.09.2018

Leserbrief

„Wir brauchen das Fach Knigge“

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Ich denke mir in einer solchen Situation meinen Teil und denke, der oder die hat es nicht besser gelernt und gehe weiter. Ich habe gelernt: Schmeiß nie auf den Boden, was ein anderer aufheben muss. Und schon haben wir die Lösung für das Problem: Mangelnde Erziehung!
Zigarettenkippen schmeißen, machen nicht nur Flüchtlinge. Dass Herr Seifert dann noch blöde Antworten hört, wäre wohl auch bei einem Deutschen so.
Am 5. September im ZDF lief ein Krimi, in dem Kommissar Otto eine Zigarette aus dem Auto wirft. Das gehört zum Film und es gibt keinen Aufschrei. Wir machen allzu schnell Unterschiede: Macht ein Deutscher etwas, was nicht korrekt ist, ist das schlechte Erziehung. Macht ein Flüchtling das Gleiche, führt das zu einem Leserbrief, der den Leser in dem Glauben lässt: Schau mal, ich als grüner Stadtrat habe einen Flüchtling etwas Falsches machen sehen.
Wir haben seit 50 Jahren etwas bei der Integration vergessen? Wer hier wohnen will und dessen Kinder Deutschland als Heimat empfinden sollen, der hat die Aufgabe sich hier in Deutschland nach unseren Werten zu richten!!! Und wo lernte der türkische Gastarbeiter, wo lernen die Flüchtlinge und auch der Zigaretten schmeißende Deutsche etwas über europäische Werte?
Es gibt kein Unterrichtsfach mit dem Thema Wertevermittlung. Wir Deutsche haben es von unseren Eltern, unserer Umgebung gelernt. Wo und von wem sollen es die Gastarbeiter, die nachfolgenden Generationen und die Flüchtlinge lernen?
Wir brauchen ab sofort für alle das Fach Knigge. Knigge. Äh, was ist denn das? Ich bin mir sicher, dass die meisten, die in den letzten 50 Jahren nach Deutschland gekommen sind, dieses Wort nicht kennen. Woher auch? Deshalb bin ich für die sofortige Aufnahme des Stoffes Knigge, was nichts anderes heißt als Benimmregeln, in den Lehrplan, und dies in allen Schulen und jedes Jahr zur Wiederholung und das bundesweit. Aber wie, bei 1500 fehlenden Lehrern allein in Baden-Württemberg? Das Volk müsste das Recht der sofortigen Abwahl einer Regierung erhalten, bei so viel missratener Bildungspolitik der Grünen und der CDU. Wir als 68er haben etwas zu viel über Bord geschmissen. Deshalb sollten wir 68er und die nachfolgenden Generationen dieses Versäumnis wieder vehement einfordern, damit zukünftige Generationen Deutsche und Zugewanderte friedlich miteinander leben können.
Bernd Hempel
Römerstraße 8, Weilstetten

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter