Messstetten, 10.09.2018

Nusplingen beteiligt sich erstmals an der Großübung

Seit nun mittlerweile zehn Jahren führen in engem Schulterschluss die Feuerwehrabteilungen Meßstetten, Hossingen und Tieringen, sowie das DRK Meßstetten eine gemeinsame Übung zur Absturzsicherung durch.

von Werner Lissy  

In diesem Jahr ist nun auch die Feuerwehr aus Nusplingen erstmals mit bei dieser großen Aktion dabei. Diese Absturzsicherungsübung findet am Samstag, 15. September, um 15.30 Uhr am Schuhmacherfelsen bei Hossingen statt.

Das Szenario, das für alle Beteiligten gilt, steht dabei schon fest: Bei dieser Übung werden die Rettung einer vom Felsen abgestürzten Frau, die in unwegsamem Gelände liegt, sowie die Versorgung einer weiteren, unter Schock stehenden Person auf dem Felsen angenommen. Von der ganzen Übung ist allerdings nicht viel zu sehen, da sie komplett in sehr steilem Gelände im Wald stattfinden wird. Interessierte Zuschauer können lediglich die Rettung der Frau vom Felssporn des Schuhmacherfelsens beobachten. Um zu dem Übungsobjekt zu kommen, gibt es für Zaungäste folgende Wegbeschreibungen: Von Meßstetten am Wanderparkplatz Oberbuch vorbei dem Weg Richtung Hossingen und nach ungefähr 500 Metern der Beschilderung der Feuerwehr folgen. Von Hossingen am Friedhof vorbei Richtung Oberbuch und nach rund einem Kilometer der Beschilderung der Feuerwehr folgen. Parken auf den Wiesen vor dem Wald. Dann führen etwa 600 Meter Waldweg zum Übungsgelände. Die Abteilung Hossingen stellt Schilder „Feuerwehr“ auf und klebt entsprechende Pfeile auf die Schilder. Anschließend findet die Manöverkritik im Feuerwehrgerätehaus Hossingen statt.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter