Besucher singen mit Luke Mockridge „Lemon Tree“
Luke Mockridge trat unter dem überdimensionalen Titelschriftzug seiner aktuellen Tour in der Volksbankmesse auf.
Luke Mockridge trat unter dem überdimensionalen Titelschriftzug seiner aktuellen Tour in der Volksbankmesse auf. Foto: Maya Maser
Luke Mockridge trat unter dem überdimensionalen Titelschriftzug seiner aktuellen Tour in der Volksbankmesse auf.
Luke Mockridge trat unter dem überdimensionalen Titelschriftzug seiner aktuellen Tour in der Volksbankmesse auf. Foto: Maya Maser

Balingen, 09.09.2018

Besucher singen mit Luke Mockridge „Lemon Tree“

Der Comedian begeisterte in der ausverkauften Volksbankmesse mit frechen, aber auch ernsten Tönen.

von Maya Maser  

Lebensgefährliche Spiele mit den Brüdern, jugendliche Dramaqueens bei Hauspartys, horizonterweiternde Gespräche unter Kiffern – Luke Mockridge deckt mit seinem Programm „Lucky Man“ die wirklich wichtigen Themen ab. Am Samstag gastierte der Comedian aus Köln in der ausverkauften Volksbankmesse in Balingen. Zuvor war der 29-Jährige auf großer Arenatour. Rund 600000 Fans haben bis dahin die Show gesehen. Doch nach der großen Arenaproduktion hatte der Comedian Lust auf der Bühne wieder mehr zu improvisieren.

Genau unter diesem Motto lief auch die Show in Balingen. Das Programm war nicht bis in die letzte Sekunde durchgetaktet. Mockridge spickelte sogar mehrmals offensichtlich auf seinen Notizzettel. Das wirkte aber keinesfalls unprofessionell. Im Gegenteil: Die ganze Show wirkte dadurch eher wie Stand-up-Comedy in einer kleinen, gemütlichen Kneipe.

Zu Beginn machte sich Luke Mockridge über seine Gäste und über Balingen lustig. Vor allem eine Zuschauerin die Grundschullehramt studiert, bekam während der Show mehrmals ihr Fett ab. Auch eine Gruppe von Erzieherinnen bezog Luke Mockridge immer wieder in seine Witze mit ein.

Von der Show profitiert hat vor allem der kleine Pius, der in der ersten Reihe saß. Ihm warf Luke immer wieder schuldbewusst Schoko-Bons zu, wenn er wieder mal über Themen doziert, die nicht unbedingt Siebtklässleralltag dokumentieren dürften. Etwa Kiffen und Rauchen bei Partys oder seine abgeänderte Version von den beiden Kinderliedern „Aramsamsam“ und „Hänschen Klein“.

In der zweiten Hälfte drehte sich alles um das musikalische Talent des Stars. Spontan probierte er die unterschiedlichen Klänge seines elektronischen Klaviers aus, interpretierte „Hänschen Klein“ im Stil von Falco, Linkin Park oder Grönemeyer. Ebenso nahm er den Gesang von Michael Jackson auf die Schippe. Auch die bekanntesten Songs der Backstreet Boys konnte der Comedian einwandfrei spielen.

Seinen Höhepunkt fand seine Gesangseinlage, als die gesamte Volksbankmesse voller Inbrunst bei „I want it that way“ mitsang. Zum Schluss durfte ein Klassiker nicht fehlen: „Lemon Tree“ von Fools Garden. Bis auf den letzten Platz sang jeder der Zuschauer mit. Ein kleiner Moment, der sogar für Gänsehaut sorgte. Dass Luke Mockridge neben Klavier und großer Schnauze auch Improvisation drauf hat, demonstriert der Sohn von Bill Mockridge (der Erich Schiller in der „Lindenstraße“) bei Zurufen aus dem Publikum. Egal um welches Thema es ging, der Comedian konnte immer noch einen drauf setzen.

Der Kölner war nicht nur lustig. Bereits zu Beginn erzählte er, dass er oft dazu aufgefordert werde, eben auch was zu den Vorkommnissen in Chemnitz zu sagen. „Da bleiben selbst mir die Worte weg“, verriet der Comedian. Doch gebe es eins, dass er unbedingt los werden müsse: „Natürlich finde ich Nazis scheiße. Ich finde es schlimm genug, dass wir überhaupt ein Konzert gegen Rechts starten müssen. Das sollte es in unserer heutigen Zeit eigentlich gar nicht mehr geben müssen.“

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter