Balingen, 07.09.2018

TSG mit neuem Spielleiter

Beim Regionalligisten TSG Balingen tut sich was: Felice Di Lucia ist zurückgetreten, auf ihn folgt Egon Welther.

Stühlerücken bei der TSG Balingen: Felice Di Lucia ist als Spielleiter der TSG Balingen zurückgetreten. Auf ihn folgt ab sofort Egon Welther, der zuvor lange Jahre beim TSV Stein auf verschiedenen leitenden Positionen wirkte und zuletzt den Fußball-Regionalligisten hier und da unterstützte, aber bis dahin noch ohne offizielles Amt.

Die Gründe für Di Lucias Rücktritt seien ausschließlich berufliche, erklärte stellvertretend für die Kreisstädter Marc Schuster, der Sportliche Leiter der Nachwuchsteams. Di Lucia, im Hauptberuf selbstständiger Unternehmer, habe schon früh angekündigt, dass er die Doppelbelastung wohl nicht mehr lange werde stemmen können, auch weil das Amt nach dem Viertliga-Aufstieg natürlich deutlich mehr Zeit beanspruche, so Schuster. „Wir konnten uns daher vorbereiten und es war uns schnell klar, dass Egon der Richtige ist.“

Welther, zuvor insgesamt neun Jahre in Stein Jugendleiter und (stellvertretender) Vorsitzender, wird sich fortan um alle Personalangelegenheiten der ersten Mannschaft kümmern, zudem werde er mit mehr Verantwortung ausgestattet als Di Lucia, so Schuster weiter. „Ich freue mich natürlich auf die Aufgabe“, sagt Welther selbst. Die ersten Schritte: „Viele Gespräche zu führen“, antwortet der neue Spielleiter. „Ich werde mir einen ersten Überblick verschaffen, mit Spielern, Trainern und Spielerberatern sprechen und dann geht es auch schon in die personellen Überlegungen.“ Weiterhin geplant, so Welther: „Wir wollen auch die Strukturen, Abläufe und Organisation im Allgemeinen überprüfen und, wenn nötig, verbessern.“

Die TSG Balingen bestreitet am Samstag das nächste Regionalligaspiel in Stadtallendorf.

Mehr zum Schlagwort

TSG Balingen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter