Reutlingen/Zollernalbkreis, 04.09.2018

Fast 300 Lehrstellen sind noch frei

In den nächsten Tagen beginnen 1916 junge Frauen und Männer aus der Region eine Ausbildung im Handwerk.

von Pressemitteilung der Handwerkskammer  

Wie die Handwerkskammer Reutlingen mitteilt, sind noch nahezu 300 Lehrstellen unbesetzt. Die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Reutlingen verzeichne aktuell 291 offene Lehrstellen.

Bis zum 31. August wurden 1916 Neuverträge bei der Handwerkskammer Reutlingen eingetragen, ein Rückgang von 1,1 Prozent (2017: 1937 Neuverträge). Rainer Neth, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kammer, rechnet damit, dass in den nächsten Wochen noch zahlreiche Nachzügler ihre Ausbildung beginnen werden. „Erfahrungsgemäß tut sich im Herbst noch einiges“, so Neth.

Regionale Entwicklung

Die Entwicklung in den einzelnen Landkreisen verlief uneinheitlich. Während die Zahl der neuen Ausbildungsverträge in den Kreisen Freudenstadt, Sigmaringen und Zollern-Alb gesunken ist, weist die Kammerstatistik für die Kreise Reutlingen und Tübingen zum jetzigen Zeitpunkt Zuwächse aus.

Im Kreis Freudenstadt wurden 229 Ausbildungsverträge geschlossen (Vorjahr: 244), im Zollern-Alb-Kreis sind es 389 Neuverträge (Vorjahr: 405). Deutlich schlechter fällt die Zwischenbilanz im Landkreis Sigmaringen aus. 258 Frauen und Männer beginnen dort eine Ausbildung in einem Handwerksbetrieb. Vor einem Jahr waren 311 neue Lehrverträge gemeldet.

Anders sieht die Situation in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen aus. Die Betriebe im Kreis Tübingen konnten in diesem Jahr bislang 385 Lehrstellen besetzen (Vorjahr: 379 Neuverträge). Ihre Kollegen im Kreis Reutlingen haben 655 neue Ausbildungsverträge gemeldet. Ein Zuwachs von rund zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr (Vorjahr: 595 Neuverträge).

Gute Aussichten

„Wer noch in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen will, hat gute Aussichten“, betont Neth. Das Angebot reicht vom Anlagenmechaniker bis hin zum Schreiner oder Zimmerer. Das Angebot kann unter hwk-reutlingen.de abgerufen werden.

 

389

Neuverträge haben Handwerksbetriebe im Zollernalbkreis abgeschlossen. Im Vorjahr waren es 405.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter