Messstetten, 21.08.2018

Zum Kreisseniorentag kommt Hubert Wicker

Der Kreisseniorenrat Zollernalb, vor 21 Jahren aus der Taufe gehoben, hat es sich zur Aufgabe gemacht, für die Interessen älterer Menschen einzutreten.

 

Einen wesentlichen Teil stellt dabei die Öffentlichkeitsarbeit dar, um spezielle Themen direkt an die Bürger heranzutragen. So findet im zweijährigen Turnus ein Kreisseniorentag statt, um Einblick in die geleistete Arbeit zu bieten und Schwerpunktthemen durch Fachvorträge zu beleuchten.

Der Kreisseniorentag 2018 findet am Dienstag, 4. September, von 13.30 Uhr bis 17 Uhr in der Festhalle in Meßstetten statt. Wie schon frühere Veranstaltungen, zeichnet sich auch dieser Seniorentag besonders dadurch aus, dass neben den Sachthemen und Gesprächen auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommt.

Auftreten werden die „Hartheimer Oldies“ und die Kinder des Kindergartens Arche Kunterbunt. Zum Auftakt wird Vorsitzende Hildegard Fürst die Anwesenden begrüßen. Landrat Günther-Martin Pauli und Bürgermeister Frank Schroft werden ein Grußwort sprechen. Das Hauptreferat hält Hubert Wicker, Staatssekretär a.D. und Präsident der Führungsakademie des Landes Baden-Württemberg. Wicker wird das hochaktuelle Thema „Seniorengerechte Wohnungspolitik“ behandeln.

Darüber hinaus wird der gebürtige Ebinger und Ehrenvorsitzende des Fördervereins „Schwäbischer Dialekt“ noch einige Schmankerln zum Besten geben. Das Schlusswort ist Schatzmeister Ernst Blickle vorbehalten. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt. Der Eintritt ist kostenlos. Der Kreisseniorenrat Zollernalb hofft eine guten Besuch als Bestätigung seiner Arbeit.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter