Konzert für Orgel und Sopran: Andreas Jetter spielt in der Heimat

Balingen, 16.08.2018

Konzert für Orgel und Sopran: Andreas Jetter spielt in der Heimat

Am Sonntag, 19. August, konzertieren im Rahmen der Reihe Orgel Plus um 18 Uhr in der Stadtkirche Balingen Andreas Jetter und die Sopranistin Irene Mattausch.

 

Der Organist Andreas Jetter stammt aus Balingen und ist seit 2010 Dommusikdirektor an der Kathedrale von Chur in der Schweiz, wo er die Chöre, alle Instrumental- wie Vokalensembles und die beiden Domorgeln betreut. Als Dommusikdirektor obliegt ihm auch die künstlerische Leitung der Churer Domkonzerte sowie des Domorgelsommers. Des Weiteren ist Andreas Jetter seit 2013 Münsterkantor am Münster Unserer Lieben Frau in Radolfzell.

Andreas Jetter. Foto: Willi Michele
Andreas Jetter. Foto: Willi Michele

Konzertreisen als Organist führten ihn in bekannte europäische Dome und Kathedralen wie nach Berlin (Berliner Dom und St. Hedwigs-Kathedrale), Köln (Kölner Dom), München (Liebfrauendom), Graz, Lausanne, Paris (Kathedrale Notre-Dame), Metz, London (St. Paul’s Cathedral) sowie auch nach Übersee, wie in die Emanuelskirche Jakarta (Indonesien) oder The Esplanade Singapur.

Die Sopranistin Irene Mattausch begann ihre Gesangsausbildung an der Musikhochschule in Freiburg, es folgte ein intensives Studium bei Ulf Bästlein in Graz. Sie erhielt mehrfache Preise und Stipendien. Noch während ihres Studium wurde sie an die Oper Graz als Solistin engagiert und sang dort das Ännchen in „Der Freischütz“ und Morgana in „Alcina“. Nach ihrem Aufenthalt in der Schweiz, lebt die Sopranistin mit ihrer Familie derzeit am Bodensee. Sie ist auch Dozentin verschiedener Kurse für Gesang und Stimmbildung und Mitglied im Verein der deutschen Sprache. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie die Singschule Radolfzell ins Leben gerufen.

In der Stadtkirche Balingen werden die beiden Musiker Werke von Gustav Mahler, Carl Maria von Weber sowie Nadia und Lili Boulanger musizieren. Als Orgelsolowerk erklingt von Jehan Alain die „Litanies“. Der Eintritt zu diesem halbstündigen Konzert ist frei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter