Schömberg, 10.08.2018

Vollbremsung kommt zu spät

Drei Autos waren am Mittwoch in einen Unfall in Schömberg verwickelt. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

 

An der Abzweigung von der L 434 zum Weiherhof hat am Mittwochabend ein BMW die beiden vor ihm haltenden Autos aufeinandergeschoben. Laut Polizei wollte kurz nach 18 Uhr eine 27-jährige Seatfahrerin von der Landstraße nach links in Richtung Weiherhof abbiegen. Vor dem Abbiegen musste sie verkehrsbedingt anhalten. Hinter ihr fuhr ein VW, dessen 22-jährige Fahrerin ebenfalls bremste und stehen blieb. Das erkannte der nachfolgende Fahrer eines BMW zu spät. Es reichte dem 38-Jährigen zwar noch, eine Vollbremsung einzuleiten. Eine Kollision verhindern konnte er jedoch nicht mehr. Er fuhr dem VW ins Heck und schob ihn auf den vorne stehenden Seat. Die Seatfahrerin und ein Mitfahrer im BMW erlitten bei der Kollision leichtere Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10 000 Euro.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter