Blutspender auf einem Rekordniveau

Hausen a.T., 01.08.2018

Hausener Thomas Meinert für 250 Blutspenden geehrt

Thomas Meinert hat Blut gespendet. Nicht 50, nicht 100, sondern unglaubliche 250 Mal ließ sich der Hausener pieksen.

 

Blutspenden an sich ist eine Notwendigkeit, vor allem zur Rettung und Unterstützung Schwerkranker. Zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung konnte Bürgermeister Heiko Lebherz Thomas Meinert für sage und schreibe 250 Blutspenden ehren. Eine Zahl, die selbst den DRK-Kreisverbandsvorsitzenden und Hausener Bürgermeister verblüffte.

Bürgermeister Heiko Lebherz (rechts) bedankte sich bei Thomas Meinert.
Bürgermeister Heiko Lebherz (rechts) bedankte sich bei Thomas Meinert. Foto: Privat

In seiner Ansprache dankte Bürgermeister Lebherz für das vorbildliche Bürgerverhalten. Blut zu spenden heiße Leben zu retten. Auch in unserer modernen Welt, so Lebherz, könne Blut durch nichts ersetzt werden und deshalb sei es so wichtig, Blut für Kranke und Verletzte zu spenden.

Als Anerkennung für diese unglaubliche Anzahl an Blutspenden überreichte Bürgermeister Lebherz Thomas Meinert die Urkunde und Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes sowie einen Geschenkkorb der Gemeinde.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter