Andreas Glück wird zum Europakandidaten nominiert
Andreas Glück (Mitte) ist FDP-Europakandidat .
Andreas Glück (Mitte) ist FDP-Europakandidat . Foto: Privat
Andreas Glück (Mitte) ist FDP-Europakandidat .
Andreas Glück (Mitte) ist FDP-Europakandidat . Foto: Privat

Reutlingen, 28.07.2018

Andreas Glück wird zum Europakandidaten nominiert

Ganz im Zeichen der Europawahl stand die Kreisversammlung der Reutlinger Liberalen, ging es doch darum einen Europakandidaten zu nominieren und die Delegierten für die kommende Landesvertreterversammlung in Schwäbisch Gmünd und den Europatag in Berlin zu bestimmen.

 

Der Kreisvorsitzende Reinhold Maas konnte gut 30 Personen – darunter MdB Pascal Kober und MdL Andreas Glück – begrüßen.

Die Vorstellung Glücks war gewohnt knackig und kurz gehalten. Europa brauche Fürsprecher, denn in vielen Bereichen sei es deutlich besser als sein Ruf. In anderen Dingen müsse Europa aber tatsächlich besser werden. „Wir wollen kein Europa des „Klein-Klein“. „Die Europäische Union muss gelingen, denn sie ist der beste Garant dafür, dass auch die nächste Generation ein Leben in Wohlstand, Freiheit und vor allem Frieden leben können“ so Glück. Damit hat er wohl den Nerv der FDP Basis getroffen und wurde anschließend einstimmig mit einer Enthaltung zum Europakandidaten gekürt. Bereits vor zwei Wochen hatte Glück nach zahlreichen ermutigenden Gesprächen der FDP Baden-Württemberg mitgeteilt, dass er im Südwesten als Spitzenkandidat für die Europawahl ins Rennen gehen wolle.

Für den Europatag der Liberalen in Berlin wurden Professor Dr. Helmut Haussmann und Pascal Kober als Delegierte sowie Reinhold Maas und Andreas Glück als Ersatzdelegierte gewählt.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter