Viereckig und weiß war gestern

Viereckig und weiß war gestern

Aktuelle Trends bei Fenstern und Türen: Diese Formen, Farben und Oberflächen sind derzeit gefragt.

von VFF / DS  

Fenster und Türen sind einfach nur viereckig und weiß? Was früher vielleicht mal die Regel war, ist heute längst nicht mehr so: Schicke Farben und attraktive Oberflächen sind gefragt – sowohl beim Häuslebauer als auch beim Modernisierer von Bestandsgebäuden.

Die Fenster des Wohn- und Geschäftsgebäudes bestechen mit dem Material „Baubronze“.
Die Fenster des Wohn- und Geschäftsgebäudes bestechen mit dem Material „Baubronze“. Foto: VFF/RENOLIT

Zwei Hauptrichtungen bestimmen die Farbgebung moderner Fenster und Türen: Die natürliche Optik von Holz und eine dezente, aber dennoch eindrucksvolle Verwendung von attraktiven Farbtönen. Immer ein Hingucker: Natürliches Holz oder Holzdekore. „Besonders gefragt ist die in vielen natürlichen Farbnuancen erhältliche Eiche mit ihrer individuellen, schön gemaserten Oberfläche. Bei den Farben liegen neben dem Klassiker Weiß auch Cremeweiß, Grün-, Grau- und Blautöne im Trend, sei es in Form von lackierten, folierten, gebürsteten oder sandgestrahlten Oberflächen – je nach Material des Fensterrahmens oder der Türfüllung“, so der Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), Ulrich Tschorn.

Zeitlos modern sind Türen und Fensterrahmen in Anthrazit, gepaart mit mattem Aluminium werden sie zum Hingucker.
Zeitlos modern sind Türen und Fensterrahmen in Anthrazit, gepaart mit mattem Aluminium werden sie zum Hingucker. Foto: VFF/GUTMANN Bausysteme

Bei Kunststofffenstern liegen zum Beispiel Folierungen im Trend, während Metallfenster mit individuellen Pulverbeschichtungen und Holzfenster mit Lacken beziehungsweise Lasuren veredelt werden können. „Eine tolle Mischung sind zum Beispiel auch Holz-Metall-Fenster. Daraus lassen sich echte Unikate mit interessanten optischen Kontrasten zaubern“, so Tschorn.

Zurück zu den Ursprüngen: Grüne Türen und Fensterläden kommen besonders gut in Kombination mit weißen Fensterrahmen heraus.
Zurück zu den Ursprüngen: Grüne Türen und Fensterläden kommen besonders gut in Kombination mit weißen Fensterrahmen heraus. Foto: VFF/RODENBERG Türsysteme

Bei der Haustür ist noch mehr möglich: Hier können beispielsweise verschiedene Metalle, Kunststoff, Holz und Glas sowie Applikationen aus weiteren Materialien farbenfroh und mit unterschiedlichsten Oberflächeneffekten kombiniert werden. Zusammen mit LED-Licht rundet die Haustür das Gesamtbild ab – weitab vom früher üblichen Einheits-Look.

Der VFF-Expertenrat

Auch das Glas in Fenstern und Türen kann individuell gestaltet werden. Sei es in Form von farbigen oder lackierten Verglasungen oder auch sandgestrahlt, lackiert oder mit einem schönen Digitaldruck.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter