Dotternhausen, 23.07.2018

Radarkontrolle bei Dotternhausen: Spitzenreiter rast mit 200 Sachen durchs Fuchsloch

Am Sonntag hat die Verkehrsüberwachunggruppe der Polizei auf der B27 zwischen Dotternhausen und Schömberg eine Geschwindigkeitsmessung gemacht. Am schnellsten war ein Porsche, der mit Tempo 201 durch den Messbereich fuhr. Erlaubt sind 100 km/h.

von Polizei  

Kurz vor 11 Uhr waren die Ordnungshüter einsatzbereit. Auf dem dreispurig ausgebauten Teilstück der Bundesstraße, im Bereich „Fuchsloch“, begannen sie mit der Radarkontrolle. Kurz vor 15 Uhr war Schluss. Bis dahin hatten die Spezialisten der Verkehrspolizei 2700 Fahrzeuge gemessen, von denen laut Polizeiangaben knapp über 200 schneller als die erlaubten 100 km/h fuhren.

Neben dem Spitzenreiter, einem Porsche mit genau 201 km/h, fuhren weitere elf Fahrzeuge mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Deren Fahrerinnen und Fahrer müssen jetzt, neben dem Bußgeld, mit einem Fahrverbot rechnen.

Mehr zum Schlagwort

Polizei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter