Balingen-Heselwangen, 23.07.2018

Ein neutrales Symbol für den Friedhof

Die Heselwanger Ortschaftsräte lehnen es ab, das anonyme Grabfeld mit einem Kreuz zu markieren.

 

Die Beschaffung und Aufstellung eines Kreuzes beim anonymen Grabfeld auf dem Friedhof Heselwangen war Thema in der jüngsten Ortschaftsratssitzung. Ortsvorsteher Berthold Roller stellte den Vorschlag der Stadtverwaltung zur Kennzeichnung des anonymen Grabfeldes vor. Dieser beinhaltete die Aufstellung eines Kreuzes auf einen Steinsockel. Eine Auswahl von möglichen Kreuzen war dem Vorschlag beigefügt.

Ortschaftsrätin Sonja Lohner verwies darauf, dass in den früheren Gesprächen ein religiös neutrales Symbol vorgesehen war. Dieser Ansicht waren auch die übrigen Ortschaftsräte und lehnten den Vorschlag geschlossen ab. Nach Meinung und Forderung des Rates soll eine religiös neutrale Kennzeichnung des anonymen Grabfeldes angebracht werden.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter