Alpenvereinsjugend macht sich am Stuhlfels im Donautal zu schaffen

Ebingen/Hausen im Tal, 28.06.2018

Alpenvereinsjugend macht sich am Stuhlfels im Donautal zu schaffen

 

Oberhalb des Ebinger Hauses der DAV-Sektion Ebingen steht der Stuhlfelsen, ein beliebter Kletterfels. Weil die Zugangswege sehr beansprucht werden, hat es sich die Sektion zur Aufgabe gemacht, diese Wege zu pflegen. Dies allerdings ist allein mit Freiwilligen der Sektion zunehmend schwierig. Daher hat eine Freiwilligentruppe der Jugend des DAV die Sektion tatkräftig unterstützt.

Kein gewöhnlicher Arbeitsplatz: Junge Helfer des Alpenvereins waren an einem beliebten Kletterfelsen im Einsatz.
Kein gewöhnlicher Arbeitsplatz: Junge Helfer des Alpenvereins waren an einem beliebten Kletterfelsen im Einsatz. Foto: Privat

30 junge Menschen aus umliegenden Sektionen haben Steine und Kies, Zement und Wasser, Holz und Eisen bis zu hundert Höhenmeter zu den einzelnen Baustellen geschleppt. Unter der Leitung von Ella Schott und Miriam Hoerth, der aktuellen bzw. der scheidenden Umweltreferentin des JDAV, sowie des Naturschutzreferenten der Sektion Ebingen, Hans Jürgen Gommel, wurde entlang der Westseite des Stuhlfelsen mit Pickel und Schaufel, Eimer und Maurerkelle, Motorsäge, Schlegel und Akku-Bohrer gearbeitet. So sind an zwei Stellen geräumigere Standplätze entstanden, und wo vorher jeder stärkere Regenguss Abschwemmungen verursacht hat, ist jetzt durch neue Stufen fester Boden.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter