Neueste Technik für die Wehr
Foto: Dennis Breisinger

Balingen, 24.06.2018

Die neue Drehleiter der Feuerwehr Balingen im Video

Am Sonntag wurde auf dem Balinger Marktplatz die neue Drehleiter ihrer Bestimmung übergeben. Der große Korb ist sehr hilfreich bei der Menschrettung. Mit Video

Der Fuhrpark der Feuerwehr Balingen wächst. Am Sonntag fand auf dem Balinger Marktplatz die offizielle Übergabe des bereits Ende April angelieferten neuen Fahrzeugs DLA(K) 23/12 statt. Die Bezeichnung steht für Drehleiterautomatik mit Korb mit einer Nennrettungshöhe von 23 Metern bei zwölf Metern Ausladung. Die Leiterhöhe beträgt 30 Meter.

„Ein Fahrzeug ausgerüstet mit der neuesten Technik“, gerät der Balinger Oberbürgermeister Helmut Reitemann ins Schwärmen. Als Fahrgestell dient ein MAN TGM 15.290 mit einem Gesamtgewicht von 15,5 Tonnen mit 290 PS und Automatikgetriebe. Eine Korbbeladung von bis zu 500 Kilogramm ist möglich. „Der größere Korb ist sehr hilfreich bei der Menschenrettung, beispielsweise bei Behinderten, die auch in ihrem Rollstuhl geborgen werden können“, gibt Reitemann bekannt. Der DLA (K) 23/12 verfügt über ein Gelenkarm im Leiterpark und hat mehrere Kameras im Korb zur Überwachung. „Der Feuerwehrmann hat mit der Wärmebildkamera eine gute Übersicht, ob sich noch jemand im Gebäude befindet und muss sich somit nicht in Gefahr bringen“, weiß Reitemann.

Stadtbrandmeister Thomas Gührs (Siebter von links) und der Balinger Kommandant Florian Rebholz (Sechster von rechts) erhielten den symbolischen Schlüssel für das neue Fahrzeug von Oberbürgermeister Helmut Reitemann (Siebter von rechts).
Stadtbrandmeister Thomas Gührs (Siebter von links) und der Balinger Kommandant Florian Rebholz (Sechster von rechts) erhielten den symbolischen Schlüssel für das neue Fahrzeug von Oberbürgermeister Helmut Reitemann (Siebter von rechts). Foto: Dennis Breisinger

Weitere große Vorzüge sind ein Gerätesatz zur Absturzsicherung und mehrere Adaptionen für den Korb, wie eine Schleifkorb-, Kranken- sowie Schwerlasttrage, Schuttmulden, Beleuchtung, ein elektrischer Lüfter, sowie ein elektrisch verstellbares Wenderohr, eine Rückfahrkamera oder eine Motorsäge. „Der DLA(K) 23/12 ist viel besser für engere Gassen als der Vorgänger aus dem Jahr 1995 und ermöglicht eine viel schnellere Anfahrtszeit“, meint der Balinger Abteilungskommandant Florian Rebholz. „Weit über 400 Übungsstunden wurden bisher für die richtige Handhabung dieses neuen Fahrzeugs investiert“, verrät Rebholz.

Bei seiner Rede anlässlich der Fahrzeugübergabe bedankte sich Reitemann bei der Freiwilligen Feuerwehr Balingen für die hervorragende Arbeit. „Die Einsatzbereitschaft, die Tagesverfügbarkeit und die Mannschaftsstärke sind sehr gut, alle Feuerwehrleute sind hervorragend ausgebildet und verfügen über gute Fachkenntnisse, so dass der Schutz und die Sicherheit unserer Bevölkerung gewährleistet ist“, lobt Reitemann die Balinger Feuerwehr

Nach der symbolischen Schlüsselübergabe von Reitemann an Rebholz und das obligatorische Ausprobieren der Sirene wurde die Drehleiter gezeigt. Für die Jungfernfahrt der Drehleiter stellten sich Reitemann, der erste Landesbeamte Matthias Frankenberg und Kreisverbandsvorsitzender Stefan Jetter zur Verfügung, die Balingen von oben kennenlernen durften. In die offizielle Fahrzeugübergabe eingebettet war eine Fahrzeugschau, in der die Fahrzeuge mit Drehleiter im Zentrum standen, aber auch der weitere Fuhrpark ausgestellt war. Neben dem Vorgänger von 1995 wurde ein Fahrzeug von 1923 gezeigt. „Dieses Fahrzeug steht normalerweise gut eingemottet in der Langscheuer und wird nur zu besonderen Anlässen heraus geholt“, gibt Rebholz bekannt.

Die Kreisjugendfeuerwehr stellte ein Experimentarium zur Verfügung, in dem die Jugend verschiedene Experimente, die im Zusammenhang mit der Feuerwehr stehen, ausprobieren durften und zudem gab es viele Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr Balingen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter