08.06.2018

Leserbrief

Kommerz bleibt der Sieger

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Es ist wieder mal das alte Lied, wenn's um die Natur geht bleibt der Kommerz der große Sieger, leider. Diejenigen, die jetzt mit großer Mehrheit für die Süderweiterung gestimmt haben, nur um eine Firma, die Kalkstein abbaut zu befriedigen, sollen sich in Zukunft an ihrer eigenen Nase halten, wenn sie mal dort oben, wenn überhaupt, eine Wanderung unternehmen und eine Heidelerche nicht mehr hören, das Helmknabenkraut nicht mehr sehen, die Grüne Eidechse, die hier wieder sehr aktiv ist, in Zukunft verschwunden sein wird in dieser Landschaft.
Nur um einen kleinen Teil der hier vorhandenen Kreaturen zu nennen, geschweige denn der Albtrauf, der mit Sicherheit sein Bild verändern wird.
Vielleicht bin ich zu kleingläubig, was aber die Natur betrifft bestimmt nicht. Seit 50 Jahren bin ich Mitglied im WWF (World Wildlife Fund) und habe erlebt, was auf der Erde alles zerstört wird und habe mit meinem Engagement in diese 50 Jahren sicher einiges bewegt. Auf der Erde ist die Balinger Alb nur ein kleiner Fleck, aber ein Juwel, das man behüten muss.
Erich Boß
Alter Markt 11, Balingen

Mehr zum Schlagwort

Plettenbergabbau.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter