Reutlingen/Zollernalbkreis, 01.06.2018

Nicht jeder startet beschwingt

Die IHK Reutlingen berät junge Frauen und Männer, die ihr Studium abbrechen wollen und in die Wirtschaft wechseln.

von IHK-Pressemitteilung  

Nicht jeder Studierende starte beschwingt ins neue Sommersemester, teilt die Kammer mit. „Es gibt den Bedarf“, sagt Ida Willumeit von der IHK. Wenn Ida Willumeit aus der Beratung kommt, dann hat sie oft eine sehr persönliche Geschichte gehört: Von Studienfächern, die überfordern, von vollen Hörsälen, die einsam machen, oder jungen Menschen, die das, was sie lernen, schlicht öde finden.

Mit der Seinsfrage im Gepäck „mache ich weiter oder was mache ich eigentlich?“ landen sie immer häufiger bei der IHK. Die Wirtschaftseinrichtung hat das Projekt „Neustart für Studis“ begründet und bietet Studierenden, die merken, dass das Studium nicht mehr das Richtige ist, eine Beratung zur betrieblichen Ausbildung an.

„Viele haben nur eine ungenaue Vorstellung von der beruflichen Bildung und sind dann oft sehr interessiert, wenn sie bei uns eine Chance entdecken, noch einmal neu zu starten“, erzählt Willumeit. In der betrieblichen Ausbildung sind Studienaussteiger gefragte Bewerber. Rund 300 Ausbildungsbetriebe sind bei der IHK Reutlingen derzeit registriert, die bei „Neustart für Studis“ mitmachen und gezielt Studienabbrecher ausbilden wollen. Das besondere Interesse an dieser Zielgruppe sei nicht verwunderlich, berichtet Ida Willumeit, die Leiterin Ausbildungsmarketing bei der IHK Reutlingen. Ehemalige Studis würden fachliche Grundlagen, methodisches Können und die richtige Motivation mitbringen.

Studienzweifler, die sich bei der IHK Reutlingen beraten lassen möchten, können sich dort direkt melden und einen Termin vereinbaren.

Rund 60 Studienabbrecher pro Jahr nutzen durchschnittlich das Angebot. „Neustart für Studis“ ist ein Programm im Rahmen der DIHK-Kampagne „Mit Praxis zum Erfolg“. Kontakt und Terminanfragen bei Ida Willumeit, E-Mail: willumeit@reutlingen.ihk.de.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter