Foto

Deißlingen, 15.04.2018

Kuriose Funde bei Dorfputzete: Python und Flak im Sack

Rund 300 Freiwillige fanden am Samstag bei einer Dorfputzete in Deißlingen (Kreis Rottweil) eine lebende Teppich-Pythonschlange und scharfe Flak-Munition. Das berichtet die NRWZ.

von Moni Marcel, NRWZ  

Das war eine recht abenteuerliche Dorfputzete am Samstag in Deißlingen (Kreis Rottweil): Neben Autoreifen und lecken Ölkanistern fanden die gut 300 Freiwilligen auch eine lebende Teppich-Pythonschlange und scharfe Flak-Munition. Das berichtet die NRWZ.

Eine lebende Teppichpython fanden die Deißlinger Helfer der Dorfputzete.
Eine lebende Teppichpython fanden die Deißlinger Helfer der Dorfputzete. Foto: Moni Marcel (NRWZ)

Die Schlange wurde bei einem Reptilienspezialisten untergebracht, nachdem Mitarbeiter des Bauhofs sich des vermutlich aus einem Auto geworfenen und verletzten Tieres angenommen hatten.

Die gefundene, scharfe Munition für eine Flugabwehrkanone stamme nicht aus dem zweiten Weltkrieg, wie die Experten unter den Müllsammlern betonten. „So eine benutzt die Bundeswehr heute auch”, so einer von ihnen. „Damit könnte man ein Flugzeug runterholen.”

Da der Kampfmittelräumdienst am Wochenende frei hat und die Polizei den Deißlingern auch nicht weiterhelfen konnte, hat sich ein örtlicher Waffenexperte der Teile angenommen, berichtet die NRWZ.

Erfreulich war ein weiterer Fund, wie Bürgermeister Ralf Ulbrich betonte, denn in dem Sack voller Hausmüll wurde die Adresse des vermutlichen Verursachers gefunden: „Das wird teuer.”

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter