Vorsitzender wird wiedergewählt

Weilen u.d.R., 17.03.2018

Vorsitzender wird wiedergewählt

Die Sportgemeinschaft Weilen unter den Rinnen bestätigte vier Mitglieder in ihren Ämtern.

 

Der 1. Vorsitzende Olaf Arnold eröffnete die diesjährige Generalversammlung der Sportgemeinschaft Weilen. Anschließend folgte vom 1. Vorsitzenden Olaf Arnold ein umfangreicher Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr. Danach folgten die Berichte der Schriftführerin Jutta Pröpster über das vergangene Vereinsjahr und des Kassiers Torsten Patyk, welcher einen positiven Kassenstand vorweisen kann. Die Kassenprüfer konnten den einwandfreien Zustand der Kasse nur bestätigen. Die einstimmige Entlastung der Führungsmannschaft nahm Bürgermeister Reiner vor.

Sie freuen sich über ihre Wiederwahl oder den herzlichen Abschied: Die Wiedergewählten, die Ausschussmitglieder und die drei scheidenden Gruppenleiterinnen.
Sie freuen sich über ihre Wiederwahl oder den herzlichen Abschied: Die Wiedergewählten, die Ausschussmitglieder und die drei scheidenden Gruppenleiterinnen. Foto: Privat

Wahlen bestätigen Ämter

Danach folgten die Wahlen: 1. Vorsitzender bleibt Olaf Arnold; Kassierer bleibt Torsten Patyk; Gerätewart bleibt Ulrike Arnold; Kassenprüferin bleibt Rike Hermle. Alle Ämter wurden von den bisherigen Inhabern wieder angenommen und von der Versammlung einstimmig wiedergewählt.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurden die langjährigen Gruppenleiterinnen Mäggy Koch, Sabine Hummel und Elenita Roming mit einem Geschenk und einem Blumenstrauß gebührend vomVorsitzenden verabschiedet.

Mäggy Koch und Sabine Hummel haben vor 24 Jahren, also 1994, mit dem Kinderturnen begonnen, und danach ging es weiter mit dem Mädchenturnen. 2004 kam Elenita Roming als Gruppenleiterin hinzu. Von dort an ging es auch los mit den Gardegruppen, die bis heute von den Dreien auf drei Gardegruppen ausgebaut werden konnte. Für Weilen ist das ein sehr großer Erfolg, wenn man auf drei Gardegruppen mit insgesamt 34 Mädchen im Alter zwischen 6 bis 21 Jahre blicken kann.

Des Weiteren haben sie mit den Gardemädchen auch Showtänze einstudiert, welche beim alljährlichen Bunten Abend und über die Fasnetstage vorgetanzt wurden und beim Publikum immer sehr gut angekommen sind. Die drei haben ihre Freizeit geopfert für das Ehrenamt in der Sportgemeinschaft, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Denn Choreographien, Bühnenbilder, Kostüme, Gardekleiderverwaltung, Musikauswahl sind nur einige wenige Aufgaben, die zu dem ganzen Bereich gehörten.

Man kann sagen eine lange Erfolgsgeschichte ging mit Mäggy, Sabine und Elenita bei der Sportgemeinschaft zu Ende. Aber die SG ist erfreut, dass es auch nach dem Ausscheiden der drei Gruppenleiterinnen mit den Gardegruppen unter neuer Leitung weitergehen wird.

Zum Schluss dankte Olaf Arnold noch für das entgegengebrachte Vertrauen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter