Weilen u.d.R., 21.02.2018

Wasserzins bleibt konstant

Der Weilener Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung am vergangenen Montag den Wirtschaftsplan zur Wasserversorgung beraten und schließlich auch verabschiedet.

 

Dabei kann Weilen auf ein ruhiges Jahr blicken. Der Wirtschaftsplan hat ein Volumen von insgesamt 213.100 Euro. Es seien in diesem Jahr keine nennenswerten Investitionen vorgesehen, erklärte Bürgermeister Gerhard Reiner, der laufende Betrieb könne mit den Einnahmen aus dem Wasserzins in Höhe von voraussichtlich 40.000 Euro bewältigt werden. Die Dividendenerträge aus den EnBW-Aktien werden voraussichtlich 5000 Euro erbringen.

Beim Fremdwasserbezug von der Hohenberggruppe Wasserversorgung wird bei der kleinen Schlichemtalgemeinde mit Ausgaben in Höhe von rund 13.500 Euro gerechnet.

Der Wirtschaftsplan sei in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen, der Wasserzins mit 1,50 Euro je Kubikmeter könne unverändert beibehalten werden, so Reiner. Der Gemeinderat beschloss schließlich einstimmig den Wirtschaftsplan der Wasserversorgung.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter