Weilen u.d.R., 21.12.2017

Bürgermeister lobt die gute Jugendarbeit

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats berichteten Mitarbeiter des Hauses Nazareth über die offene Jugendarbeit.

 

Für die offene Jugendarbeit ist in der Schlichemtalgemeinde das Erzbischöfliche Kinderheim „Haus Nazareth“ aus Sigmaringen zuständig. Dessen Mitarbeiter bieten Projekte für Kinder an, die Koordination erfolgt durch das Kinder- und Jugendbüro in Schömberg. Die Sozialarbeiterinnen Sabina Eppler und Kathrin Mayer erstatteten dem Gemeinderat einen Bericht über die Aktivitäten der offenen Jugendarbeit im Jahr 2017. Während des Jahres wurde der Jugendtreff von Rebecca Weigelt und Sandra Breimesser betreut. Es fanden mehrere Projekte mit den Titeln „Alles steht Kopf“, „Über den Wolken“, „Hummel Ho“, „Kleine Gärtner“ und „Auf Zeitreise“ statt. In den Schulferien gab es zusätzliche Angebote für die Weilener Kinder. Die Teilnehmerzahlen bei den einzelnen Projekten waren unterschiedlich. Bürgermeister Gerhard Reiner und seine Ratskollegen lobten die gute Jugendarbeit.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter